CDU fordert Steuerungsfunktion von Parkgebühren ein

Moers. Die CDU-Fraktion fordert jetzt in einem Antrag die Parkgebühren in der Moerser Innenstadt wochentags nach 17.00 Uhr und samstags nach 13.00 Uhr abzuschaffen, was eine Rückkehr zu einer alten Regelung bedeuten würde. Zudem soll an jedem ersten Montag im Monat das Parken in Moers gebührenfrei sein.

CDU-Fraktionsvorsitzender Ingo Brohl: „Parkgebühren dienen primär einer Steuerungsfunktion und nur sekundär dem Stadtsäckel! Wir nehmen die schleichende Zunahme von Problemen in der Innenstadt durch Internethandel, verändertem Freizeitverhalten etc. wahr. Unter anderem geringere Fußgängerfrequenzen und niedrigere Mieten sind Indizien. Die CDU arbeitet daher weiter an einem Strauß von Maßnahmen, der die Innenstadt attraktiv hält.
Dazu gehört, dass wir die berufstätigen Pendler nach Feierabend nicht durch Parkgebühren verschrecken, sondern in die Innenstadt ziehen wollen. Daher ja auch unsere Idee von einem Feierabendmarkt! Ebenso sollten wir niederländische Gäste anlocken. Dort sind oftmals montags die Geschäfte zu, daher sollten wir den Montag besonders neu ins Auge nehmen.“

Mögliche städtische Einnahmeausfälle sieht die CDU so nicht. Es handle sich vielmehr um eine „Präventionskette Innenstadt“, die zwar zunächst Einnahmen aus Parkgebühren sinken ließe, aber Einkommens-, Umsatz- und Gewerbesteuereinnahmen stünden dagegen und zudem würden Arbeitsplätze erhalten bleiben.
In dem Zuge sollen nach CDU Ansicht auch die Parkgebühren in den Stadtteilen überprüft werden.

blog comments powered by Disqus
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin