“Erster Reeser Meer Tag” ein Erfolg

Rees. Der Vorsitzende des Reeser Rudervereins 1905 e.V. Peter Beckmann, freut sich über die vielen Besucher, die der Einladung des Vereins mit den Sparten Rudern, Segeln und Tauchen gefolgt waren. Der Reeser Ruderverein hatte nicht zu viel versprochen. Fast 300 Besucher erlebten einen wunderschönen Nachmittag. Das neu angelegte Beachvolleyballfeld wurde sofort von Mitgliedern des Reeser Schwimmvereins rege genutzt. Ein aufgeschütteter Sandberg erfreute die kleinen Gäste, die nach Herzenslust buddelten.

Viele Gäste nutzten das Angebot auf dem Reeser Meer zu rudern, auf einem Segelboot mitzufahren oder einfach nur die Taucher bei den Vorbereitungen eines Tauchganges zu beobachten. Immer wieder war zu hören, wie schön es doch am Reeser Meer sei. Und das wissen die Mitglieder des Reeser Rudervereins schon lange und möchte auch andere daran teilhaben lassen.“Was wir im Rahmen unserer Möglichkeiten dazu beitragen können werden wir tun!” versprach Peter Beckmann. Beginnen werden wir mit einem Terminplan für das Beachvolleyballfeld das auch für Nichtmitglieder nutzbar sein soll. Auch die Nutzung unserer Liegewiese mit dem Strand zum buddeln wird nach Absprache für einzelne Gruppen in Zukunft möglich sein. Nach Begrüßung aller Gäste bedankte er sich insbesondere bei einigen Sponsoren wie beispielsweise dem Bürgermeisterkandidaten der SPD Karl van Uem,

Er lobte die gute Zusammenarbeit mit der ortsansässigen Niederrheinischen Kies und Sandbaggerei, sowie die Unterstützung bei der Gestaltung des Vereinsgeländes durch Markus Hübbers und Bernd Bossmann mit seinen Neffen Christian und Sebastian Oostendorf. Dank Subvention von Würstchen und Getränken durch Rainer Schapfeld (REWE Haldern/Rees) konnte auch ein nicht unerheblicher Erlös für die Jugendarbeit erarbeitet werden. Insgesamt war die Resonanz so gut, dass acht neue Mitglieder geworben werden konnten, sowie 2 feststehende Termine in der Woche für Beachvolleyballspiele festgelegt wurd.

Foto: privat

blog comments powered by Disqus
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin