Neuer Wegweiser: Bauernhoferlebnisse bei ausgewählten Servicebetrieben am Niederrhein

Wegweiser „Bauernhoferlebnisse in der Metropole Ruhr wurde vorgestelltRheinberg. Ob frische Eier von fleißigen Legehennen, Wurstspezialitäten direkt vom Hof, fangfrische Forellen, Weinbergschnecken, Nordmanntannen aus eigener Kultur, Rohmilch aus dem Milchautomaten oder Rote-Bete-Ketchup – das Landleben am Niederrhein hat eine große Genuss-Vielfalt zu bieten. Der neue Wegweiser „Bauernhoferlebnisse in der Metropole Ruhr“ stellt 152 landwirtschaftliche Betriebe und ihre heimischen Produkte in den Kreisen Wesel und Kleve vor.

Einmal hinter die Kulissen eines landwirtschaftlichen Betriebs schauen und dabei die landfrischen Erzeugnisse der Region probieren, den nächsten Kindergeburtstag auf dem Bauernhof planen, nach einer Radtour in einem der Hofcafés einkehren und sich mit selbstgemachten Brot oder leckerem Kuchen stärken oder das Erntefest mitfeiern, all das ist möglich.

Landrat Dr. Ansgar Müller, RVR-Bereichsleiter Ulrich Carow sowie Dr. Franz-Josef Stork von der Landwirtschaftskammer haben das 180-seitige Werk in Taschenformat heute (25. August) vorgestellt, das der Regionalverband Ruhr (RVR) in Kooperation mit den Kreisen Wesel und Kleve sowie der Landwirtschaftskammer NRW erstellt hat. Die Broschüre kann kostenlos im RVR-Onlineshop unter www.shop.metropoleruhr.de bestellt werden. Der größte Flächennutzer in der Metropole Ruhr ist die Landwirtschaft. Fast 40 Prozent der Gesamtfläche der Region werden landwirtschaftlich und gartenbaulich genutzt. Einen besonderen Schwerpunkt bildet der Niederrhein. Dort gibt es die meisten Agrarbetriebe.

Landwirtschaft hat hier eine lange Tradition. Die historischen Wurzeln reichen bis in die Römerzeit zurück. Früh wurde mit Spargelanbau und Fischzucht das Fundament für ein reichhaltiges kulinarisches Angebot
Mit der neuen Bauernhofbroschüre lernen die Menschen das Landleben am Niederrhein besser kennen. Wie auch der erste Band, der sich mit der Landwirtschaft im Ballungskern der Metropole Ruhr beschäftigte, ist dieser zweite ein Wegweiser für all diejenigen, die sich mit regionalen Produkten versorgen wollen.
Die Verbraucher wollen zunehmend wissen, wo und wie die Nahrungsmittel entstehen, die auf ihren Tisch kommen. Kurze Wege und Frische sind dabei wichtig. Produkte aus der eigenen Region erfreuen sich daher steigender Beliebtheit.

blog comments powered by Disqus
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin