Stadt Moers sucht Pflegefamilie für einen neunjährigen Jungen

Normalerweise läuft die Suche nach Pflegefamilien beim Fachdienst Jugend der Stadt Moers, Zentraler Pflegekinderdienst, nach einem erfolgreich erprobten Verfahren. Im Fall eines neun Jahre alten Jungen aus dem Moerser Norden, der derzeit in Herne von einer Familie betreut wird, wählt das Sozialraumteam Nord einen anderen Weg – über die Öffentlichkeit.

Jusos besuchten Düsseldorfer Landtag

Kamp-Lintfort/ Düsseldorf. Zu einem Besuch des Düsseldorfer Landtags sind jetzt die Jusos aus Kamp-Lintfort zusammen mit weiteren politisch interessierten Jugendlichen gestartet. Mit dem Bus ging es zur Plenarsitzung ins Landesparlament.
Zuvor wurde die Gruppe vom SPD-Landtagskandidaten Wolfgang Roth begrüßt. „Gut, dass ihr euch die politischen Entscheidungsprozesse einmal hautnah anschauen wollt“, freute sich Roth über die Initiative der Jusos.…

Jetzt bewerben: Wissenschaftspreis 2010 des Deutschen Bundestages ausgeschrieben

Auch im Jahr 2010 wird der Deutsche Bundestag einen Wissenschaftspreis verleihen. Der Preis, vom Parlament 1989 aus Anlass seines 40jährigen Bestehens begründet, wird im zweijährigen Turnus verliehen. Er würdigt hervorragende wissenschaftliche Arbeiten der jüngsten Zeit, die zur Beschäftigung mit den Fragen des Parlamentarismus anregen und zu einem vertieften Verständnis parlamentarischer Praxis beitragen. …

Besuch in der „Kleinen Oase“: - Roth lobt Engagement der katholischen Kirche

Kamp-Lintfort. Der SPD-Landtagskandidat Wolfgang Roth hat jetzt die Kinder-Tageseinrichtung „Kleine Oase“ besucht. Bei dieser Gelegenheit stellte Susanne Hausmann, Leiterin der Kita, vor allem die integrativen Leistungen der Einrichtung im Kamp-Lintforter Stadtteil Gestfeld vor. „Eine hervorragende Arbeit“, attestierte Roth daraufhin dem gesamten Team.
Es sei enorm wichtig, Betreuungsplätze für Kinder mit Behinderung zu schaffen. In diesem Zusammenhang lobte der Kamp-Lintforter Stadtverordnete auch die Rolle der katholischen Kirche bei der Versorgung mit Kita-Plätzen im gesamten Stadtgebiet.…

VRR-Verwaltungsrat beschließt: Sozialticket ab 2011

Der Verwaltungsrat des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) hat heute in Essen vor Einführung eines Sozialtickets eine umfassende Marktforschung beschlossen.
Ab 01. Januar 2011 soll das neue Ticket verbundweit erhältlich sein. Bis dahin wird der VRR eine Marktforschung durchführen, um verlässliche Erkenntnisse über die finanziellen Rahmenbedingungen, die mit der Einführung eines solchen Tickets verbunden sind, zu erhalten. Die vorgesehene Preisanpassung zum 01. August wird ausgesetzt.…
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin