Die Finanzierung der Arztpraxis - so gelingt die Existenzgründung

Die Eröffnung der eigenen Arztpraxis - der Traum vieler zukunftsorientierter Mediziner. Sicherlich ist die Gründung oder die Übernahme einer Arztpraxis mit einer aufwendigen Planung und Organisation verbunden. Insbesondere die finanziellen Aspekte sollten dabei von Anfang an gut durchdacht und wohl kalkuliert sein. Mit diesen wertvollen Tipps sind die Weichen für das Unternehmen "Praxisgründung" sicher auf Erfolgskurs gestellt: Die berufliche Tätigkeit als angestellter Mediziner in einem Krankenhaus, einer Gemeinschaftspraxis oder anderen Institutionen bietet ein gewisses Maß an Sicherheit und Solidität.

Im Gegensatz dazu ist die Praxisgründung mit einem gewissen Risiko verbunden. Ohne Frage. Wer aber das Risiko nicht scheut sondern zielorientiert vorgeht, der wird langfristig von mehr Flexibilität, einem höheren Lebensstandard und individueller Freiheit profitieren. Denn als selbstständig tätiger Arzt - ganz gleich, in welchem Fachbereich - ist es sehr wohl möglich, die eigene Persönlichkeit auf beruflicher Ebene frei zu entfalten und dabei individuelle Wertvorstellungen sowie die Leidenschaft zum Job auszuleben.

Auf dem Weg zum Erfolg Schon vor der Eröffnung der eigenen Praxis gilt es, behördliche und finanzielle Schritte in die Wege zu leiten. So müssen zum Beispiel gebietsspezifische Faktoren geklärt werden, um zu verhindern, dass auf lokaler Ebene mehrere Mediziner desselben Fachbereiches tätig sind. Überdies müssen die Krankenkasse, das Gesundheitsamt und die Ärztekammer informiert werden, wobei nicht zuletzt auch die ärztliche Approbation vorzulegen ist.

Diese und viele andere behördliche "Steine" sind aus dem Weg zu räumen. Was die finanzielle Seite anbelangt, stellt das Heilberufe Portal der Deutschen Bank eine wichtige Hilfestellung dar. Dort erfährt der interessierte Mediziner alles Wissenswerte rund um die finanziellen Aspekte mit Blick auf die geplante Gründung oder Übernahme der Arztpraxis. Die Finanzierung bzw. der Kauf oder die Anmietung der Praxisräume sowie die Ausstattung mit Mobiliar und technischem Gerät schlagen meist mit mehreren hunderttausend Euro zu Buche.

Zu beachten ist allerdings, dass das technische Interieur einer in einer allgemeinmedizinischen Praxis vergleichsweise kostengünstig ist. Vor allem, wenn man diesen Kostenfaktor mit dem erforderlichen Erwerb des Equipments für eine radiologische Praxis vergleicht. Auch die finanziellen Aufwendungen für eine Zahnarztpraxis oder für eine gynäkologische Arztpraxis sind in Relation zur Praxis eines Allgemeinmediziners sehr hoch. Die Finanzierung der eigenen Praxis Immer wieder raten Banken, dass es heute sehr wohl auch gänzlich ohne Eigenkapital möglich sei, eine Praxis zu finanzieren. Die Erfahrung zeigt allerdings deutlich, dass eine derartige Kalkulation mit einem nicht unerheblichen finanziellen Risiko verbunden ist.

So war es noch bis vor einigen Jahren für erfolgsorientierte Praxisgründer erheblich leichter, Fremdkapital in Form von Krediten zu erhalten. Heute hingegen werden Arztpraxen verstärkt als klassische  KMU\'s - kleine und mittelständische Unternehmen - kleine und mittelständische Unternehmen - bewertet. Das bedeutet, dass es dem Praxisgründer nicht immer leicht gemacht wird, gewünschte Kredite auch tatsächlich zu erlangen. Andererseits ist die Zahl der Förderbanken hingegen bis heute stark angestiegen. Überhaupt profitieren Ärzte, die den Weg in die Selbstständigkeit gehen wollen, von attraktiven staatlichen Fördermöglichkeiten. Diese sind im Heilberufe Portal aufgeführt und stellen eine wertvolle Basis für die Finanzierung der Praxis dar. Überhaupt erweist sich das Heilberufe Portal als wertvolle Unterstützung. Umfassende Informationen - individuelle Hilfestellung So einzigartig die Gründungspläne und -ideen erfolgsorientierter Mediziner sind, so individuell sind auch die Hilfs- und Beratungsangebote des Heilberufe Portals.

Der PraxisCheck liefert beispielsweise wertvolle Informationen rund um angedachte Investitionen. Der InvestitionsCheck zeigt auf, inwiefern die Anschaffung von technischem Gerät im Einzelfall möglich ist. In der PraxisBörse können interessierte Portalbesucher Kooperationspartner finden, um den Start in die Selbstständigkeit zu erleichtern. Weitere Features sind das medKonto zur Eröffnung eines eigenen Praxiskontos, die medVeranstaltungen, die über aktuelle Events informieren sowie das Menü medFinanzierungen, welches in Anlehnung an persönliche Vorhaben und Gründungsideen wertvolle Informationen zu vielversprechenden Finanzmaßnahmen offeriert. Um als Mediziner selbstständig Erfolg haben zu können, bedarf es einer guten Vorbereitung. Durch gute Beratung und Planung können sich Mediziner aber optimal auf die neue Herausforderung einer eigenen Praxis vorbereiten.

*sponsered Post*

blog comments powered by Disqus
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin