Die Deutschen werden immer ärmer

Eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung DIW hat Überraschendes zutage gefördert. Trotz guter Wirtschaftsdaten und – wenn auch nur moderat – steigender Löhnen haben die Deutschen in der Zeit zwischen 2003 bis 2013 inflationsbereinigt durchschnittlich 20.000 Euro an Haushaltsvermögen eingebüßt. Bei rund 40 Millionen Haushalten, die es…

IHK-Unternehmer-Befragung will die Interessierten locken

IHK-Unternehmer-Befragung will die Interessierten locken

Geldern – Die Grenznähe und damit die Lage zu den Niederlanden, die Umweltqualität, die Hochschule Rhein-Waal als Ausbildungsstätte wie auch die Verkehrsanbindung und das Angebot an Allgemeinbildenden Schulen sind die Standortfaktoren, die unlängst im Rahmen einer von der IHK beauftragten Umfrage die besten Noten von den Kreis Klever Unternehmern erhielten. Vor diesem…

Social Media – neue Formen von Dialog und Marketing im Internet

Ist Social Media wirklich nötig für mein Business? Passen Twitter, Facebook, Xing & Co. überhaupt zu mir und meiner Firma? Wie erreiche ich potentielle Kunden und Geschäftspartner damit überhaupt? Wie hoch ist der Einsatz an Zeit und Know-how, um überhaupt eine Wirkung zu erzielen? Und wie gehe ich mit negativem Feedback um?
Um solche Fragen beantworten zu können muss…

20 Jahre Starthilfe für Existenzgründer

20 Jahre Starthilfe für Existenzgründer

Geldern. Vor 20 Jahren öffnete die Stadt Geldern mit dem „Gelderner Gründerzentrum“ (GGZ) im Gewerbegebiet „Am Pannofen“ neue Türen für die Entwicklung junger Unternehmen. Gemeinsam mit Gästen aus Wirtschaft und Politik feierte die städtische Starthilfe für Existenzgründer, die mittlerweile den Namen „Kontor Geldern“ trägt und in ehemaligen Räumen der Sparkasse Krefeld an…

46 Prozent der Beschäftigten in unsicheren Jobs

46 Prozent der Beschäftigten  in unsicheren Jobs

Unsichere Jobs werden in den Kreisen Kleve und Wesel immer mehr zum „Normalfall“. Im vergangenen Jahr arbeiteten rund 46 Prozent der heimischen Beschäftigten in Teilzeit- und Mini-Jobs oder hatten ein Leiharbeitsverhältnis. Vor zehn Jahren lag der Anteil der sogenannten „atypisch Beschäftigten“ dagegen noch bei rund 37 Prozent. Darauf hat die Gewerkschaft…

FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin