20 Jahre Starthilfe für Existenzgründer

20 Jahre Starthilfe für Existenzgründer

Geldern. Vor 20 Jahren öffnete die Stadt Geldern mit dem „Gelderner Gründerzentrum“ (GGZ) im Gewerbegebiet „Am Pannofen“ neue Türen für die Entwicklung junger Unternehmen. Gemeinsam mit Gästen aus Wirtschaft und Politik feierte die städtische Starthilfe für Existenzgründer, die mittlerweile den Namen „Kontor Geldern“ trägt und in ehemaligen Räumen der Sparkasse Krefeld an…

46 Prozent der Beschäftigten in unsicheren Jobs

46 Prozent der Beschäftigten  in unsicheren Jobs

Unsichere Jobs werden in den Kreisen Kleve und Wesel immer mehr zum „Normalfall“. Im vergangenen Jahr arbeiteten rund 46 Prozent der heimischen Beschäftigten in Teilzeit- und Mini-Jobs oder hatten ein Leiharbeitsverhältnis. Vor zehn Jahren lag der Anteil der sogenannten „atypisch Beschäftigten“ dagegen noch bei rund 37 Prozent. Darauf hat die Gewerkschaft…

Deutsche Bank Wesel mit neuer Filialdirektorin

Deutsche Bank Wesel mit neuer Filialdirektorin

Wesel. Stabwechsel bei der Deutschen Bank in Wesel: Zum 1. Juli übernimmt die 34-jährige Bettina van Husen die Leitung der Filiale. Sie folgt Ulrich Konnertz, der nach über 41 Jahren bei der Deutschen Bank, davon die vergangenen 3 Jahre in Wesel, in den verdienten Ruhestand geht. Für van Husen und ihr 14-köpfiges Team steht die Kundenzufriedenheit an erster Stelle: „Das…

Bürgermeister Gerhard Fonck als Vorsitzender der AG Städte- und Gemeindebund bestätigt

In der Frühjahrsitzung 2015 der Arbeitsgemeinschaft des Städte- und Gemeindebundes Nordrhein-Westfalen für den Regierungsbezirk Düsseldorf, die im Rathaus der Stadt Kaarst tagte, wurde Bürgermeister Gerhard Fonck als Vorsitzender einstimmig wiedergewählt.
Bürgermeister Fonck, der seit 2010 den Vorsitz dieser Arbeitsgemeinschaft führt, ist damit zugleich auch weiterhin…

Beschäftigte am Niederrhein sollen sich „Stechuhr aus Papier“ zulegen

Beschäftigte am Niederrhein sollen sich „Stechuhr aus Papier“ zulegen

Niederrhein. Die „Stechuhr aus Papier“ ist ein Muss: Wer am Niederrhein zum gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde arbeitet, soll seine Arbeitszeiten aufschreiben. Diesen Rat gibt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG). „Jede Überstunde muss notiert werden. Nur so gehen Beschäftigte auf Nummer sicher, dass sie den Stundenlohn von 8,50 Euro auch…

FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin