Beckenbodenschwäche und Harninkontinenz der Frau

Geldern - Niederrhein. Etwa 30 % aller Frauen in einer gynäkologischen Praxis leiden an einer Harninkontinenz, oft in Verbindung mit einer Senkung der Gebärmutter. Auch schon sehr junge Frauen nach Entbindungen werden mit diesem Problem konfrontiert. Für Viele ist das auch heute noch ein Tabuthema. Dabei gibt es nach richtiger Diagnosestellung viele Hilfen und therapeutische Möglichkeiten, mit richtig durchgeführtem Beckenbodentraining kann sogar vorbeugend diese Veränderung vermieden oder verlangsamt werden. Darüber berichten Oberärztin Frau Dr. Eichlseder-Rajabi sowie Anna Szewczyk, Hebamme und zertifizierte Beckenboden-Trainerin unseres Hauses, am 27.04.16 um 19.00 Uhr im Versammlungsraum im 4. OG des St.-Clemens-Hospitals in Geldern.
Eingeladen sind alle Interessierte, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

blog comments powered by Disqus
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin