Servus in Stretch-Limo - Abschied der Pflegedirektorin

Abschied von Bethanien: Pflegedirektorin Luise Werner (2.v.l.) wurde von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Pflege mit einer Tour in der Stretch-Limousine verabschiedet. Überraschungsgast in der Limousine war auch Werners jüngste Schwester Kathrin Kandut (li.), die eigens aus Österreich angereist war. (Foto: KBM/Tanja Pickartz)Moers. Die Überraschung war gelungen: Mit einer weißen Stretch-Limousine verabschiedeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Krankenhauses Bethanien jetzt ihre Pflegedirektorin Luise Werner in den Ruhestand. "Mit ihr geht eine Pflegedirektorin von Format: fachlich äußerst kompetent und berufspolitisch immer engagiert", würdigte das Krankenhaus die langjährige Mitarbeiterin. Als Mitglied des dreiköpfigen Krankenhaus-Direktoriums lenkte Werner zwei Jahrzehnte lang zudem die Geschicke des gesamten Krankenhauses in verantwortlicher Position. "Wir wünschen Luise Werner alles Gute im wohlverdienten Ruhestand."

Die aus dem österreichischen Kärnten stammende Werner war nach leitenden Tätigkeiten in verschiedenen Ruhrgebiets-Krankenhäusern vor zwanzig Jahren als Pflegedirektorin nach Bethanien gekommen. Während ihrer Tätigkeit als Pflegedirektorin in Moers lag ihr besonders die gute Qualität der Krankenpflege am Herzen. So förderte und ermutigte sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Pflegedienstes immer wieder zu Aus- und Weiterbildungen. Sich bei der Pflege kranker Menschen nie auf dem Erreichten ausruhen, war dabei stets ihre Devise.

Am Ende des letzten Arbeitstages applaudierten der sichtlich überraschten Pflegedirektorin alle Stationsleitungen und deren Stellvertretungen vor dem Krankenhaus-Eingang. Viele Mitarbeiterinnen überreichten ihrer scheidenden Chefin Rosen. Mit der von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angemieteten Stretch-Limousine ging es dann zunächst im kleinen Kreis auf eine Tour durch Moers. In größerer Runde wurde später im Rheinberger Heesenhof gefeiert. Besondere Gäste dort waren die früheren Direktoriums-Kollegen Prof. Wolfram Niedner als früherer Ärztlicher Direktor des Krankenhauses und langjähriger Chefarzt der Frauenklinik sowie der frühere Krankenhausdirektor Dr. Helmut Schirmer. Eigens zur Verabschiedung Luise Werners aus Österreich angereist war Kathrin Kandut, die jüngste Schwester der angehenden Pensionärin.

blog comments powered by Disqus
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin