• Regionales

  • 1

Höchststrafe bei Flic Flac

Moers. „Dei beiden Flic-Flac-Acrobaten  verstehen es, Besucher zu begeisternHöchststrafe – 25 Jahre Flic Flac“. So heißt das Jubiläumsprogramm des bekannten Artisten- und Akrobatenzirkus , der vom vom 1. bis 10. April 2016 auf dem Friedrich-Ebert-Platz in Moers dieses atemberaubende Programm vorstellt. Fliegende Menschen an der russischen Schaukel, der Comedy-Jongleur Steve Eleky oder die Mad Flying Bikes begeistern die Zuschauer, es wird spannend. Im „Globe of Speed“, einer Stahlkugel, sausen Motorräder innen und außen, eine einzigartige Darbietung, die sicher den Atem stillstehen lässt. The „Master of Hellfire“ und sein Partner Sandi Medved auf dem Motorrad beherrschen jedenfalls ihr Handwerk, zeigten sie dies bereits vor dem Moerser Schloss mit einer Runde auf dem Hinterrad um die Henriette-Statue.

Dass die Zweirad-Akrobaten ihren Beruf beherrschen, konnten Passanten am Freitag vor dem Moerser Schloss sehen, als Sandi Medved eine Runde auf dem Hinterrad um die Henriette drehte. Insgesamt, das teilte Flic Flac am Freitag mit, gehen 40 Artisten von Weltrang an den Start. Eine Vorstellung können bis zu 1300 Zuschauer verfolgen, der Durchmesser des Hauptzeltes liegt bei 42 Metern, es ist mit 800 Bodenankern befestigt.

Die Karten kosten zwischen 19 und 49 Euro.
Premiere in Moers ist am Freitag, 1. April, 20 Uhr. Vorstellungen sind dann bis 10. April dienstags bis freitags, 20 Uhr; mittwochs und samstags 16 und 20 Uhr und sonntags 15 und 19 Uhr. Montags ist spielfrei. Weitere Infos unter: www.flicflac.de.

blog comments powered by Disqus
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin