• Xanten

  • Sonsbeck

  • Alpen

  • Emmerich

  • Kleve

  • Wesel

  • Straelen

  • Dinslaken

  • Geldern

  • Goch

  • Weeze

  • Rees

  • Moers

  • Neukirchen-Vluyn

  • Kevelaer

  • Kamp-Lintfort

  • Kalkar

  • Kranenburg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18

Radler dürfen Rheinpromenade befahren

Rees. „Endlich dürfen Radfahrer über die Rheinpromenade fahren“, freut sich Bürgermeister Christoph Gerwers. „Mit dieser neuen touristischen Möglichkeit hat die Rheinstadt für Radler einmal mehr an Attraktivität gewonnen“, ergänzt der Fahrradbeauftragte Georg Messing. „Fietser“ können ihre Radtour nun endlich auch über die Reeser Rheinpromenade fortsetzen. Im Bereich zwischen der Straße „Krantor“ und der Skultpur „Freundschaft verbindet“ dürfen sie jedoch nur den unteren Teil der Rheinpromenade nutzen, da der obere Teil zu schmal ist. Dasselbe gilt für den oberen Teil der Rheinpromenade zwischen NKSB und Atlanta Hotel Rheinpark.

Michael Braam vom Ordnungsamt weist jedoch darauf hin, dass diese Regelung, wie ausgeschildert, nur an Werktagen gelte. Da die Rheinpromenade an Sonn- und Feiertagen erfahrungsgemäß sehr stark frequentiert werde, seien diese von der Regelung ausgenommen. Obwohl die Radfahrer ab sofort die Rheinpromenade befahren dürfen, bleibt diese als Gehweg ausgeschildert, jedoch ergänzt um das Zusatzschild „Radfahrer frei“. Daher ruft Bürgermeister Gerwers jetzt sowohl die Radfahrer als auch die Fußgänger zur gegenseitigen Rücksichtnahme auf: „Die Fußgänger haben auf der Rheinpromenade nach wie vor Vorrecht. Radfahrer müssen deshalb Rücksicht nehmen, langsam fahren und notfalls absteigen.“

Bei der Freigabe handelt es sich um eine einjährige Testphase. Während dieser Zeit werden Stadt und Polizei die Verkehrssituation an der Rheinpromenade beobachten und anschließend entscheiden, ob die Freigabe der Rheinpromenade für Radfahrer dauerhaft erfolgen kann. Mit der neuen Regelung konnte das Radfahr-Konzept der Stadt Rees jetzt um einen weiteren attraktiven und von Vielen gewünschten Baustein ergänzt werden. Bereits in den letzten Jahren hat die Stadt Rees die Verkehrssituation für Radfahrer auch an anderen Stellen wesentlich verbessert.

Und auch in Zukunft stehen weitere Optimierungen an. Die Stadt Rees erhielt ja bekanntlich im Jahre 2008 das Prädikat „Fahrradfreundliche Stadt“ verliehen und wurde erst vor Kurzem als zweitbeste Fahrradstadt Deutschlands ausgezeichnet.

blog comments powered by Disqus
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin