Stella Werner hat Ziele für Xanten

Stella Werner will Bürgermeisterin von Xanten werdenXanten. Stella Werner aus Issum hegte bereits vor ca 5 Jahren den Gedanken, Bürgermeisterin zu werden. Sie hat feste Ziele, erscheint souverän und selbstsicher.  Die heute 26-Jährige war seinerzeit allerdings zu jung für diese Position. Umso erfreuter war Werner, als sie die Stellenanzeige der neuen Xantener Wählergemeinschaft Fox gelesen hat. Sie bewarb sich und es fanden schnell einige Gespräche statt. "Schließlich müssen die Ansichten passen. Wir merkten allerdings recht schnell, dass unser aller Vorstellungen ziemlich viele Schnittmengen haben." Sie sei gern in Xanten, Xanten isei eine wundervolle Stadt, für die es sich lohne, sich einzusetzen.

Im Interview mit der Niederrheinzeitung erklärt Frau Werner kurz und knapp ihre Ziele für Xanten. Auf unsere Frage, was sie denn qualifiziere, um Bürgermeisterin zu werden, sagte uns Frau Werner, dass ihr Beruf als Arbeitspsychologin durchaus auch gewisse Parallelen aufweise. So sei es ihr nicht fremd, Belange der Menschen relativ schnell zu erkennen, somit so viele ist ihr recht leicht, Bürgernähe aufzubauen. Hier sei das Potential längst nicht ausgeschöpft.

Sie will die Bürger in Überlegungen und Ziele der Stadt mit einbinden. Und in den Handel im Sinne der Bürger weiterentwickeln. Transparenz sei ihr nicht nur vor sondern auch nach der Wahl wichtig. Nur damit ließe sich eine gemeinsame Basis schaffen
"Weiterhin helfen mir in die in meinem Studium erlangten Kenntnisse in Hinsicht auf Verwaltungs Optimierung mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt.

Ein weiterer wichtiger Punkt sieht sie in den Finanzen. Zu viel Schulden sprechen die Stadt und hier muss für Abhilfe und Abbau der Schulden gesorgt werden. " ich würde gerne mit dem Burger meine Wege zusammen gehen, und mit Offenheit etwas bewegen. Ich möchte gerne ihre Bürgermeisterin für Xanten sein."

Stella Werner wendet sich ebenfalls mit Videos über die Social Media. Kanäle an die Bürger in Xanten..