Linksjugend Dinslaken: „Jeder CDUler ist Mist“

Demo der Linken JugendAm Donnerstag erklärte die Junge Union, dass sie ihre Beteiligung an der antirassistischen Demo in Xanten am Freitag zurückziehen. Dies begründen sie damit, dass die Demo ihnen zu „linksextremistisch“ sei. Mit ihrer Aussage „Jeder Extremist ist Mist“ setzen sie die Menschen, die sich Nazis auf der Straße entgegenstellen und Rassismus alltäglich bekämpfen, mit den Menschen gleich, die Flüchtlingsheime anzünden und Menschen ermorden.

Dies ist eine Unverschämtheit und reinster Geschichtsrevisionismus. Doch was ist schon von einer Jugendorganisation zu erwarten die nicht erkennt, dass ihre eigene Mutterpartei rassistische Politik betreibt und den staatlichen Rassismus leugnet. Während Merkel auf der einen Seite „Willkommenskultur“ heuchelt, macht sie die Grenzen dicht und schiebt Menschen ab. Sie teilt rassistisch Menschen in gute und schlecht Flüchtlinge, in sogenannte Wirtschafts- und Kriegsflüchtlinge, ein.

Dabei ist es die Politik der CDU, die Waffen in die ganze Welt liefert und andere Länder wirtschaftlich zu Grunde richtet, sodass Menschen in ihrer Heimat keine Existenzchancen mehr sehen und nach Deutschland fliehen.
Die Jungen Liberalen sagen ihre Beteiligung zwar nicht ab, doch distanzieren sich von den sogenannten „Antifa-Thesen“, der Demo. Wir fragen uns, was die JuLis damit meinen und was so falsch an antifaschistischen Thesen ist?
Wir als linksjugend ['solid] Kreis Wesel stehen weiterhin solidarisch zu allen Menschen die gegen Faschismus und Kapitalismus kämpfen!