Hendricks: Jobcenter Kleve erhält zwei Millionen Euro für das Programm „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt

Kreis Kleve. Fast zwei Millionen Euro erhält das Jobcenter Kleve vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Zuge des Bundesprogramms „Soziale Teilhabe am Arbeitsmarkt“. Darüber freut sich die Kreis Klever SPD-Bundestagsabgeordnete Barbara Hendricks: „Ziel des Programms ist die Teilhabe von sehr arbeitsmarktfernen Personen am Arbeitsmarkt.“ Hierbei konzentriert es sich auf zwei Gruppen mit besonderen Problemlagen und langem Arbeitslosengeld II-Bezug: Zum einen Leistungsberechtigte, die wegen gesundheitlicher Einschränkungen besonderer Förderung bedürfen.

„Diese Einschränkungen können bei der Integration in den Arbeitsmarkt natürlich ein erhebliches Hemmnis darstellen, aber umgekehrt kann auch das Fehlen von Arbeit zur Verschlechterung des Gesundheitszustandes führen“, so Hendricks. Die zweite wichtige Zielgruppe sind Bedarfsgemeinschaften mit Kindern. Barbara Hendricks erläutert: „Die Förderung erreicht hier nicht nur die Langzeitarbeitslosen selbst, sondern zugleich die im Haushalt lebenden Kinder, denn sie erfahren, dass Beschäftigung eine wichtige Rolle im Leben spielt.“