Germania Wemb gewinnt die Auszeichnung „Großer Stern des Sports” in Bronze

Verdiente Auszeichnung: Ludwig Beckers und Thomas Reuters vom Sportverein Germania Wemb erhalten „Großen Stern des Sports“ in Bronze aus den Händen von Wilfried Bosch, Vorstandsmitglied der Volksbank an der NiersGeldern. Großer Jubel bei den Mitgliedern der „Hammerbiker“ aus Wemb. Das gleichnamige Projekt des Sportvereins Germania Wemb wurde von Wilfried Bosch, Vorstandsmitglied der Volksbank an der Niers, und Lutz Stermann, Vorsitzender des Kreissportbundes Kleve, den „Großen Stern des Sports“ in Bronze prämiert. Geschäftsführer Ludwig Beckers und stellvertretender Jugendobmann Thomas Reuters vom Sportverein nahmen den Bronzestern freudestrahlend entgegen.
q Die mit 1.000 Euro dotierte Auszeichnung ist eine willkommene Unterstützung der jungen Mountainbike-Gruppe, die es sich zum Ziel gemacht, Kinder und Jugendliche weg von der Spielkonsole hin zu gemeinsamen Sporterlebnissen in der Natur zu führen. Dabei sind sie nicht nur in Kiesgruben und Wäldern mit ihren Bikes unterwegs, sondern beobachten auch Natur und Umwelt und starten Müllsammelaktionen. Gestartet mit anfänglich drei Jugendlichen sind, sind die Hammerbiker inzwischen auf elf Mitglieder zwischen elf und 16 Jahren angewachsen.

„Alle Vereine haben ihren besonderen Platz verdient – auf dem gesellschaftlichen Siegertreppchen und im Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit“, so Bosch in seiner Laudatio für die Preisträger. Die Plätze zwei und drei belegten die DLRG Issum-Sevelen und der die Reitsportgemeinschaft Plankenhof aus Wetten, die für ihr Engagement 750 Euro und 500 Euro erhalten.

Die DLRG Issum-Sevelen fördert mit ihrem Projekt „Erste Hilfe für Jedermann“ mit der der Verein inzwischen jährlich bis zu rund 350 Ersthelfer geschult werden. Der Teilnehmerkreis erstreckt sich von Privatpersonen über Firmen, Kindergärten und Schulen bis hin zu Mitgliedern anderer Vereine.
Die Reitsportgemeinschaft Plankenhof bietet mit dem Projekt „Zeit mit Pferden schenken – Leuchtende Kinderaugen garantiert“ ein besonderes Angebot für Kinder aus sozial schwachen Familien. Die Mädchen und Jungen erwartet ein Tag voller Abenteuer. Viele von ihnen hatten noch nie Kontakt zu Pferden. Dank der vielen engagierten Helfer können die Kinder unter Anleitung und Aufsicht viele Ponys und Pferde putzen und als Highlight natürlich auch reiten.

Initiiert durch den Deutschen Olympischen Sportbund und die Volksbanken Raiffeisenbanken werden die „Sterne des Sports“ bereits seit 2004 vergeben. Inzwischen hat sich der Wettbewerb zu einem gesellschaftspolitischen Event entwickelt, dessen alljährlicher Höhepunkt die Auszeichnung der „Sterne des Sports“ in Gold ist. Die Veranstaltung wird von höchster politischer Ebene begleitet: In den vergangenen Jahren haben die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident im Wechsel die Bundessieger persönlich ausgezeichnet.
Weitere Informationen im Internet unter www.sterne-des-sports.de.