Bundestagsabgeordneter besuchte die Luftwaffe

Kalkar. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Hans-Peter Bartels, Mitglied des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag, besuchte kürzlich den Luftwaffenstandort Kalkar / Uedem. Empfangen wurde der Besucher durch den Kommandeur des Kommandos Operative Führung Luftstreitkräfte, Generalleutnant Friedrich-Wilhelm Ploeger.
Im Mittelpunkt des Interesses des Gastes, der seinen Wahlkreis in der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel hat, stand das Nationale Lage- und Führungszentrum Sicherheit im Luftraum (NLFZ SiLuRa).

Nach einem Vieraugen-Gespräch mit Generalleutnant Ploeger erhielt der Bundestagsabgeordnete zunächst einen Überblick über den Standort und die dort eng verzahnten Einheiten und Dienststellen. Beeindruckt zeigte sich Bartels dabei von der gut funktionierenden Zusammenarbeit der multinationalen und der nationalen Dienststellen und von den hohen Synergieeffekten, die die Konzentration von Luftwaffenexpertise am Niederrhein mit sich bringt.
Nach einem gemeinsamen Mittagessen hatte der Abgeordnete die Gelegenheit, das Nationale Lage- und Führungszentrum näher in Augenschein zu nehmen. Neben der modernen Kommunikations- und Informationstechnik beeindruckte ihn auch das reibungslose Zusammenspiel zwischen den Mitarbeitern dreier Ressorts.

Neben den Soldaten der Luftwaffe leisten nämlich auch Beamte der Bundespolizei und Mitarbeiter der Deutschen Flugsicherung ihren Dienst im NLFZ.
In seinem Abschlussgespräch mit Generalleutnant Ploeger zeigte sich Dr. Bartels überaus zufrieden mit dem Verlauf des Besuches und den Erkenntnissen, die er für seine Arbeit im Verteidigungsausschuss daraus mitnimmt.

Fotos: Luftwaffe Kalkar