Polens Präsident Kaczynski stirbt bei Flugzeugabsturz

Schock und Trauer in Polen: Präsident Lech Kaczynski, seine Frau Maria und etliche hochrangige Vertreter des Landes sind bei einem Flugzeugabsturz im russischen Smolensk ums Leben gekommen. Die Regierung kündigte eine Krisensitzung an.

Warschau/Smolensk - Trümmer, rauchende Wrackteile - dazwischen Feuerwehrleute, die versuchen, in dem Chaos noch Überlebende zu finden. Erste Bilder aus dem russischen Smolensk zeigen das Ausmaß der Katastrophe: Es wäre ein Wunder, wenn es nach dem Absturz der Tupolew 154 Überlebende gäbe.

An Bord der Maschine befanden sich Polens Präsident Lech Kaczynski, seine Frau Maria Mackiewicz und etliche hochrangige Vertreter des Landes. In seiner Begleitung seien Generalstabschef Franciszek Gagor , Vize-Außenminister Andrzej Kemer, Parlamentsvizechef Jerzy Szmajdzinski und Slawomir Skrzypek, Chef der Nationalbank NBP, gewesen, heißt es.
Außerdem an Bord: Kaczynskis engste Mitarbeiter Wladyslaw Stasiak, Aleksander Szczyglo, Pawel Wypych und Mariusz Handzlik. Auch mehrere Abgeordnete sämtlicher polnischer Parteien seien an Bord gewesen. Den ganzen Bericht lesen Sie HIER