Gebrauchtmaschinen zum Hören, Sehen, Riechen und Anfassen Fachmesse für jedermann

Veranstalter Ralf Franzen, Organisator Leon Westerhoff, Kooperationsparter Erwin Gilles und die  Mitarbeiterin des Veranstalters (v.l.)Am Freitag, den 10. und Samstag, den 11. April 2015 wird sich dem interessierten internationalen Fach- und Privatpublikum ein imposanter Anblick in der HanseHalle des Messe- und Kongresszentrums Kalkar bieten. Dann werden sich auf rund 6.000 m² Ausstellungsfläche Gebrauchtmaschinen unterschiedlichster Industriezweige und Branchen aneinander reihen, stapeln sowie meterweit in die Höhe ragen. Genannt seien an dieser Stelle allein 200 Gabelstapler die garantiert die Aufmerksamkeit auf sich ziehen.
Das Angebot der dann stattfindenden Gebrauchtmaschinen-Messe „Usedma - Kalkar“ ist nahezu unerschöpflich und reicht vom kleinen Schraubenzieher über Land- und Gartenmaschinen sowie Motoren bis hin zum 100-Tonnen-Riesenkran. Das hat sich auch schon bis nach Kamerun, Mali, Ägypten, Äthiopien sowie in ganz Europa herumgesprochen! Von hier werden die Händler und Geschäftsleute erwartet, die nicht in nigelnagelneue, sondern lieber in preisgünstige und gebrauchte Maschinen investieren wollen und bereits in ihren Herkunftsländern ordentlich die Werbetrommel dafür rühren.

1A-Maschinen müssen nicht zwangsläufig fabrikneu sein, um einwandfrei zu funktionieren. Oft sind es die schon gebrauchten, gut eingearbeiteten (und trotzdem neuwertigen) Geräte und Anlagen, die den besten Dienst erweisen. Schnell, sicher und vor allem… erfahrungsgemäß verlässlich. Eine internationale Plattform für eben diese Gebrauchtmaschinenbranche bietet die bereits ausgebuchte Fachmesse „Usedma - Kalkar“, die an beiden Tagen von jeweils 9.00 bis 17.00 Uhr Premiere mit einem einmaligen Konzept feiert und gemeinsam vom Emmericher Unternehmer Alwin Gilles („Auto Gilles“) und der Messe Kalkar organisiert wird.

Als einzige grenzüberschreitende Messe dieser Art in Europa (mit Ausstellung, Besichtigung und Live-Auktion) bietet sie mehr als 100 Ausstellern aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden Gelegenheit, Metallbearbeitern, Recyclingunternehmen, Landwirten (großer Zulauf erwartet), Prozessoptimierern und vielen mehr ihre Kleinode und Riesen vorzuführen und direkt vor Ort zu verkaufen; nützliche Informationen über den Gebrauchtmaschinenmarkt inklusive.
Im Gegensatz zu herkömmlichen, vergleichbaren Veranstaltungen werden in Kalkar keine Fotos eine mögliche Kaufentscheidung forcieren, sondern das Anfassen, Testen, Hören, Sehen und Riechen der Maschinen im Vordergrund stehen. Mit anderen Worten, die Usedma macht „erlebbar“. Ein wichtiger Aspekt in der heutigen Kaufwelt, in der die Geschäftsparteien immer skeptischer werden und viele Kauftransaktionen anonym über das World Wide Web von statten gehen. Dem wirkt die Usedma entgegen. Hier sollen erste Geschäfte geschlossen und dauerhafte Folgekontakte angebahnt werden.

Ein Auszug der vor Ort präsenten Maschinenbranchen:
Metallver- und bearbeitung, Energietechnik, Prozessoptimierung, Hebezeuge, Nutzfahrzeuge, Flurförderung, Pumpen, Aggregate, Bau, Landwirtschaft, Recycling/Entsorgung, Holz-/Gummi-/ Kautschukverarbeitung, Verpackung, Nahrungsmittel, Medizintechnik, Verlags-/Druckmaschinen, Verfahrenstechnik, Textil und viele mehr.

Überzeugen davon darf sich an den besagten Messetagen jeder Fachbesucher, der eine Eintrittskarte hat. Diese kann bis einen Tag vor der Messe über die Homepage www.messekalkar.de bestellt werden. Bei Vorlage der Karte in Kombination mit dem Gewerbeschein oder dem Handelsregister-Nachweis an der Kasse wird freier Eintritt gewährt. Wer dann noch keine besitzt, kann diese am Messetag selbst an der Kasse käuflich zum Preis von 12,50 Euro pro Person erwerben - denn selbstverständlich sind auch Privatleute/Nicht-Gewerbliche herzlich willkommen. Der Eintritt umfasst, wie auf allen Fachmessen der Messe Kalkar, das bewährte All-inklusive-Konzept mit Speisen, Getränken und Gratis-Parken.

Informationen über die Messe, Industriezweige/Branchen, Preise sowie das Ausstellerverzeichnis (mit teilweise sehr bekannten Teilnehmern wie Kärcher, MAN, Yamaha, Deutz AG, Mitsubishi etc.) sind auf der Internetseite www.usedma.de zu finden.

Zur Auktion:
Die am 2. Messetag stattfindenden Auktionen werden durch die Verwertungskontor Rheinland GmbH abgewickelt, einem (Online-) Auktionshaus für Handel und Industrie. Geschäftsführer Ralf Franzen selbst wird durch die englisch- und deutschsprachigen Auktionen führen. Das Prinzip laut Franzen: „Es gelten absolut realistische Preise, denn schließlich wollen wir den Kunden zufrieden machen.“
Teilnehmen kann jeder (sowohl Fachbesucher als auch Nicht-Gewerbliche), der sich am 1. Messetag registriert und eine Bieternummer zugewiesen bekommen hat. Zur Versteigerung stehen alle nur denkbaren Maschinen in unterschiedlichen Größen und Formen. Vorgeführt werden diese auf einem Parcours - bevor ein Gebot abgegeben wird kann selbstverständlich auch ausprobiert und getestet werden. Denn: Mit Zuschlag geht sämtliche Gefahr auf den Kunden über. Die Maschinen müssen sofort gezahlt und können auch sofort mitgenommen werden. Logistische Unterstützung erhalten die Organisatoren von der Firma Bekker Transporte & Logistik GmbH, die auf Wunsch den Abtransport regelt.
Ein rund 500 Positionen umfassender Angebotskatalog (wird derzeit auf 500 aufgestockt) kann unter www.usedma.de und www.vkrgmbh.com heruntergeladen werden.

Öffnungszeiten:
Freitag, 10. April 2015 von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag, 11. April 2015 von 9:00 Uhr - 17:00 Uhr

Ort:
Messe- und Kongresszentrum Kalkar (HanseHalle Kalkar) -auf dem Gebiet des Wunderland Kalkar-
Griether Str. 110-120
47546 Kalkar