Nadelöhr durch Kanalbaustelle - ENNI muss Kanäle in Schwafheim erneuern und erweitern

Moers. Die ENNI Stadt & Service (ENNI) erneuert im Rahmen ihres mit dem Kreis Wesel abgestimmten Abwasserbeseitigungs-konzeptes sukzessive die Schmutz- und Regenwasserkanäle unter den Moerser Straßen. Seit Mai legt das Unternehmen im Moerser Stadtteil Schwafheim Hand an. Nun wandert die Baustelle Ende Juni in die viel befahrene Düsseldorfer Straße. Hier wird die ENNI in den kommenden Monaten die maroden Leitungen erneuern und das Netz erweitern, um die dortigen neuen Baugrundstücke daran anzuschließen. Die Düsseldorfer Straße wird während der Arbeiten zum Nadelöhr, da sie einige Wochen nur einseitig für Autos befahrbar sein wird.

Ab dem 29. Juni wird hier eine Ampelanlage den Verkehr regeln. „Wir haben diese unausweichliche Maßnahme, an der wir mit Hochdruck arbeiten, mit den zuständigen Behörden des Kreises Wesel, der Stadt Moers und auch der Polizei abgestimmt“, erklärt Manfred Gohmann, bei der ENNI Sachgebietsleiter für den Kanal-Neubau, und bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis. Die gute Nachricht: „Der erste Bauabschnitt ist gut gelaufen. Und danach haben die Anwohner hier dann für die nächsten Jahrzehnte Ruhe.“

Die ENNI hat die Bereiche Kanal und Straßen im Januar von der Stadt Moers übernommen. Sie plant und begleitet seither auch große Kanalsanierungs- und Kanalneubaumaßnahmen. Im Bereich der Düsseldorfer Straße investiert das Unternehmen rund 450.000 Euro und wird im Anschluss an den Kanalneubau auch die Oberfläche eines Teilstücks der Düsseldorfer Straße komplett sanieren. Die Maßnahme wird etwa bis Oktober dauern. „Da die Kanäle unter der Düsseldorfer Straße insgesamt in die Jahre gekommen sind, wollen wir sie auch in der Verlängerung des aktuellen Abschnitts erneuern. Hier ist eine endgültige Entscheidung über den Zeitplan allerdings noch nicht getroffen. Es ist möglich, dass wir dort bis Ende des Jahres abschnittsweise weiter arbeiten.“