Neue Ausbildung in der Pflege bietet gute Perspektiven

Wesel. Wer sich vorstellen kann, einen Pflegeberuf zu erlernen, um Kinder, Kranke oder alte Menschen zu pflegen, sollte am 13. Februar zu einem Vortrag ins BiZ der Arbeitsagentur Wesel kommen. Seit Anfang des Jahres wurden die Ausbildungen der Altenpflege, der Kinderkranken- und der Krankenpflege in der sogenannten generalistischen Pflegeausbildung zusammengefasst. Diese neue Pflegefachausbildung soll Auszubildende zur Pflege von Menschen aller Altersstufen in allen Versorgungsbereichen befähigen. Der Ausbildungsberuf heißt jetzt „Pflegefachmann bzw. Pflegefachfrau“.

Grundsätzlich bietet der Pflegeberuf sehr gute Zukunftschancen und eine hohe Arbeitsplatzsicherheit, weil sich durch den demografischen Wandel ein großer Bedarf an Fachkräften ergibt. Das gilt auch für die Kreise Wesel und Kleve.
Axel Theising, Koordinator vom Staatlich anerkannten Fachseminar für Altenpflege des TÜV Nord Bildung, informiert über die Änderungen in der Pflegeausbildung, stellt die wichtigsten Inhalte vor und beantwortet nach dem Vortrag individuelle Fragen.

Wer sich für eine Ausbildung oder einen Quereinstieg in einen Pflegeberuf interessiert, ist am Donnerstag, 13. Februar, um 16.00 Uhr herzlich ins BiZ, Reeser Landstr. 61, 46483 Wesel, eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.