Energiemanagement wird Pflichtaufgabe!

Der Textilmaschinenbau boomt! Das konnte auch André Wissenberg, Leiter Marketing und Kommunikation bei Oerlikon Textile, beim Open-Door-Meeting des teXellence-Kompetenznetzwerkes bestätigen: „Ende 2007 ging es wasserfallartig nach unten. Dieses Jahr geht es genauso schnell wieder bergauf. Die Auftragssituation ist sehr gut.“ Gegenüber dem Vorjahr konnte Oerlikon den Umsatz im Textilbereich im ersten Halbjahr um 154 Prozent steigern. Die teXellence-Partner nutzten die Gelegenheit, sich im Oerlikon Schlafhorst Technologiecenter an der Blumenberger Straße über die neusten Stapelfasertechnologien im Bereich der Ringgarn- und Rotorgarnproduktion sowie der Spulerei zu informieren. Die Rotorspinnanlagen werden aktuell noch mit rund 100 Mitarbeitern in Mönchengladbach gefertigt. 2011 läuft die Produktion in der Vitusstadt aus und wird nach Übach-Palenberg an den jetzigen Stammsitz von Oerlikon Schlafhorst verlagert.

Ein Schwerpunkt beim Open-Door-Meeting, das für die teXellence-Partner regelmäßig angeboten wird, war das Thema „Energieeffizienz“. Oerlikon Textile ist diesbezüglich exzellent aufgestellt: Vor über fünf Jahren hat der Textilmaschinenbauer das Energieeffizienzprogramm „e-save“ aufgelegt. „Unser Ziel ist es, dass jede e-save zertifizierte Chemiefaseranlage und Stapelfasergarn-Textilmaschine eine signifikante Energieverbrauchseinsparung gegenüber der Vorgängermaschine beziehungsweise dem aktuellen Wettbewerbsmodell aufweist“, erklärt Wissenberg.
Gerd Marx von der Energieagentur NRW berichtete anschließend in seinem Vortrag über die Pläne der Bundesregierung, ab 2013 für Produktionsbetriebe bei der Energie- und Stromsteuer nur noch Steuerermäßigungen zu gewähren, wenn Unternehmen ein so genanntes Energiemanagementsystem und damit energiesparende Maßnahmen vorweisen können. „Derzeit läuft ein Pilotprojekt mit 100 Unternehmen, wie ein Energiemanagementsystem entwickelt wird“, so Marx, aber: „Energiemanagement wird eine Pflichtaufgabe für Unternehmen werden. Da bin ich mir sicher!“

Foto(teXellence): Die teXellence-Partner im Technikum von Oerlikon Schlafhorst an der Blumenberger Straße. Im Hintergrund rechts ist die Autocoro-Rotorspinnanlage zu sehen, die bis 2011 weiter am Standort Mönchengladbach produziert wird. Links sieht man eine Ringspinnanlage des Typs Zinser 451. Bildmitte (mit der Spule): Gastgeber André Wissenberg.