Was haben eine Ping-Pong-Methode und ein geheimnisvoller Koffer miteinander zu tun? Antwort in der Viller Mühle am Donnerstag beim Netzwerken

Wirtschaftsforum Kleverland und Volksbank Kleverland: Netzwerktreffen in der Viller Mühle: Schon 100 Anmeldungen Große Resonanz: Das zweite Netzwerktreffen des Wirtschaftsforums Kleverland zählt bereits mehr als 100 Anmeldungen.
„Wir rechnen mit einer genauso erfolgreichen Veranstaltung wie im vergangenen Jahr“, sagte Frank Ruffing, Vorstandschef der Volksbank Kleverland und neuer Vorsitzender des Wirtschaftsforums Kleverland.
Bank und Forum richten die Veranstaltung, die am Donnerstag, 8. Juli, in der Viller Mühle in Goch-Hommersum über die Bühne geht, gemeinsam aus.

Was haben eine Ping-Pong-Methode und ein geheimnisvoller Koffer miteinander zu tun? Die Antwort erleben die Teilnehmer des Netzwerktreffens im Laufe des Abends. Hausherr Heinz Bömler serviert die „Ware Wahnsinn, die es nur in der Viller Mühle gibt“. Und sorgt auf unterschiedlichste Weise dafür, dass sich die Teilnehmer kennen lernen.
Kunden, Lieferanten, Dienstleister, Geschäftspartner: „Alle neuen Kontakte sind wichtig. Wer in ein gutes Netzwerk eingebunden ist, erhöht seine Erfolgschancen“, so Ruffing. Der Mix der Teilnehmer verspricht für jeden Gast viele neue Kontakte.

Die Tore der Viller Mühle sind ab 18 Uhr für die Gäste geöffnet. Direkt zu Beginn steht ein Büfett bereit. „So können sich Teilnehmer, die direkt aus dem Büro anreisen, erst einmal in Ruhe stärken und erfrischen, bevor es richtig los geht“, erklärt Ruffing. Um 19 Uhr werden die Besucher von Heinz Bömler offiziell begrüßt.
Nach einer kurzen Talkrunde mit Frank Ruffing und Helmut Tönnissen, dem Gründer des Wirtschaftsforums Kleverland, startet das eigentliche Netzwerken. Hierfür sollten die Gäste ausreichend Visitenkarten mitnehmen.

Eine unterhaltsame Pause bildet ein Kurzauftritt von Heinz Bömler. Abschließend führt er die Gäste durch die Viller Mühle. Unterwegs können die Teilnehmer ihre neuen Kontakte vertiefen – mit „Open End“.
Anmeldungen sind noch möglich, und zwar beim Projektbüro Mediamixx, Gertrud van Weelden, Tel. 02821 – 711 56 18, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der Eintritt zu der Veranstaltung beträgt 15,- Euro pro Person.