Kluge Köpfe für Unternehmen

"Unsere Region und auch die ansässigen Unternehmen in Straelen können von der neu gegründeten Hochschule Rhein-Waal in vielfältiger Hinsicht profitieren. Ein wesentlicher Aspekt liegt in der nachhaltigen Verbesserung der Bildungs- und Qualifizierungsangebote.
Schließlich wissen die Firmen am besten, dass ohne qualifizierte Mitarbeiter dauerhaft keine erfolgreichen Unternehmensgeschichten denkbar sind", erklärte Frau Prof. Dr. Marie-Louise Klotz als Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal bei ihrem Besuch im Straelener Rathaus.
Sie diskutierte mit Bürgermeister Jörg Langemeyer und dessen Ersten Beigeordneten, Hans-Josef Linßen, über Möglichkeiten einer künftigen Zusammenarbeit. Dabei wurden umfangreiche Informationen über die vier Studiengänge, Qualifikationen, Alltagsanforderungen und den konkreten Praxisbezug zur Arbeit erörtert.
Bisher haben 131 Studenten ihr Studium bei der Hochschule Rhein-Waal in Kleve, mit der Dependance in Kamp-Lintfort, aufgenommen. Für Bürgermeister Jörg Langemeyer ist die Zusammenarbeit mit der Hochschule sehr wichtig, weil damit ein erweitertes Bildungs- und Qualifizierungsangebot zur Verfügung steht.
Deshalb ist die Stadt Straelen auch in allen maßgeblichen Fördergremien vertreten. Er sieht künftig viele mögliche Kooperationsfelder mit Straelener Schulen und Betrieben sowie den Mitgliedern aus dem Netzwerk der Agrobusiness-Initiative.

Foto: Stadt Straelen