Ausverkauf an der Wall Street

Panik bei den Investoren: Der Dow Jones stürzte zeitweise um mehr als neun Prozent ab und rutschte dabei unter die 10.000-Punkte Marke. Verantwortlich waren offenbar Krawallbilder aus Griechenland - aber es wird auch über einen Händlerfehler spekuliert.
Die Furcht, dass Europa die Griechen-Krise nicht in den Griff bekommt, ist am Donnerstag mit voller Wucht an die Wall Street zurückgekehrt.


Der Dow Jones stürzte im frühen Nachmittagshandel in weniger als einer halben Stunde um knapp 1000 Punkte ab, bevor er sich in einer genauso extremen Gegenbewegung wieder erholte.
Gemessen am prozentualen Tagesverlust erlebte der US-Leitindex den größten Einbruch seit dem Crash von 1987. Auslöser seien Fernsehbilder von den Krawallen in Griechenland gewesen, sagte ein Händler an der Wall Street.

Investoren fürchteten, das die griechischen Schuldenprobleme die globale Erholung aus der Rezession stoppen könnten, sagten andere. Hier geht es weiter zum kompletten Bericht...

 

 

Foto: Angela Parszyk www.pixelio.de