Onlinewerbung – Wie man’s richtig macht

Das Medium Internet gewinnt immer mehr an Bedeutung, so dass es sich als perfekte Werbeplattform eignet. Doch damit man die potentiellen Kunden auf die richtige Art und Weise erreicht und den optimalen Lösungsweg findet, wird Herr Michael Schmull am 23. Juni 2010 auf der Dialogmesse b2d (BUSINESS TO DIALOG) Niederrhein sein Wissen unter dem Thema „regionale Onlinewerbung“ preisgeben.
Wer kennt es nicht? Ganz gleich um welche Firma es sich handelt; sei es der Schuhladen nebenan, der Metzger um die Ecke oder der Stammsupermarkt. Nahezu jeder Betrieb ist im Internet zu finden, hat seine eigene Homepage und/oder wirbt im Netz für sein Unternehmen.
Die Erfindung des „world wide web“ hat eine neue Ära eingeleitet. Ob shoppen, chatten, recherchieren, einen neuen Partner oder den günstigsten Fernseher finden: Im Internet ist mittlerweile alles möglich.

Der PC mit seinem Onlinezugang ist heutzutage das bedeutsamste und meistgenutzte Medium. Ob jung oder alt: Die verschiedensten Zielgruppen tummeln sich täglich, ob beruflich oder privat, auf der Datenautobahn.
Somit ist es offensichtlich, dass sich jeder Betrieb darum bemüht, im weltweiten Netzwerk so gut wie möglich aufzufallen, um potentielle Kunden zu erreichen und um im Gedächtnis zu bleiben. Leichter gesagt als getan.

Welche Werbemöglichkeiten gibt es im Internet? Was ist für die eigene Firma davon die effizienteste? Auf welchen Seiten wirbt man für sein Unternehmen? Welche Regeln muss man beachten? Worauf belaufen sich die Kosten?
Diese Fragen werden sich sicher einigen Unternehmern auftun. Um Licht in dieses Thema zu bringen, wird Herr Michael Schmull, Experte in Sachen Direktmarketing der Deutschen Post AG, am 23. Juni auf der Dialogmesse b2d in den niederrheinischen Messehallen in Rheinberg einen Vortrag dazu halten.
Interessenten sind herzlich eingeladen, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Details sind unter www.dialogmesse.de (standortbezogene Informationen für den Niederrhein) zu finden.