Hohe Auszeichnung für Werkstattleiter der Dachdecker-ÜBL Herbert van Bühren

Herbert van Bühren aus Kevelaer ist seit 25 Jahren Werkstattlehrer der Übungswerkstatt der Dachdecker-Innung des Kreises Kleve in GeldernHerbert van Bühren aus Kevelaer ist seit 25 Jahren Werkstattlehrer der Übungswerkstatt der Dachdecker-Innung des Kreises Kleve in Geldern. In der überbetrieblichen Ausbildungswerkstatt werden nicht nur die Lehrlinge aus dem Kreis Kleve überbetrieblich ausgebildet, sondern innungsübergreifend auch aus den Innungen Krefeld, Mönchengladbach, Neuss, Viersen und Wesel.
Mit zwei weiteren Ausbildern werden den Auszubildenden von den Techniken der Dacheindeckung, insbesondere im Hinblick auf Energieeinsparung und Altbausanierung, Schieferbearbeitung, Neuzeitliche Abdichtungstechniken, Be- und Verarbeiten von Metallblechen bis zu Außenwandbekleidungen alle handwerklichen Fertigkeiten vermittelt, die im Ausbildungsberuf des Dachdeckers erforderlich sind. Die Ausbildung zum Dachdeckergesellen dauert 3 Jahre. Zurzeit werden 412 Lehrlinge überbetrieblich ausgebildet und zur Gesellenprüfung geführt, die im Juli dieses Jahres stattfindet.

„Herbert van Bühren engagiert sich vorbildlich seit 25 Jahren für die erfolgreiche Ausbildung seiner ihm anvertrauten Azubis“, so Obermeister Ralf Matenaer aus Bedburg-Hau, Till. „Seine besonnene Art gepaart mit Zuverlässigkeit, Pflichtbewusstsein und sein hohes fachliches Können mit großer Sozialkompetenz machen ihn als Werkstattleiter aus“, fügt er noch hinzu.

Während einer Feier mit den Vorstandskollegen der Dachdecker-Innung des Kreises Kleve und den Ausbilderkollegen der Dachdecker-ÜBL dankte Obermeister Ralf Matenaer Herrn Herbert van Bühren für seinen unermüdlichen Einsatz für den Nachwuchs im Dachdecker-Handwerk. Im Auftrag des Präsidenten der Handwerkskammer Düsseldorf ehrte er Herbert van Bühren mit der Bronzenen Medaille der Handwerkskammer Düsseldorf.