Busunternehmertag in Goch - Förderung von Wirtschaft und Tourismus

Busunternehmertag in GochGoch. Vizebürgermeisterin Gabi Theissen begrüßte Gäste aus Deutschland und den BENELUX-Ländern an der Nierswelle in der Innenstadt. Die Busunternehmer waren am letzten Wochenende auf Einladung der Kreis Klever Wirtschaftsförderung in mehreren Städten des Kreises zu Gast. Erste Etappe der Veranstaltung war die Stadt Goch. Die Gäste lernten unter anderem das Haus zu den Fünf Ringen, die Pfarrkirche St. Maria Magdalena, das Steintor und die Susmühle kennen. Ein kleiner Schluck Suser half gegen die für Mitte März doch untypische Kälte bevor die Busunternehmer weiter zum Kloster Graefenthal und zur Viller Mühle fuhren.

Den Busunternehmertag gibt es zum mittlerweile dritten Mal, organisiert von der Wirtschaftsförderung des Kreises Kleve mit Unterstützung der teilnehmenden Städte. Er soll Anbieter von der Qualität des Kreises Kleve als touristisches Ziel überzeugen. In diesem Jahr stehen neben Goch auch Kalkar, Bedburg-Hau, Rees und Emmerich auf dem Besuchsprogramm.