„Datenschutzgrundverordnung – Was ist jetzt noch zu tun?“

Kaum ein Unternehmen, welches sich nicht mit dem Wortungetüm „Datenschutzgrundverordnung“ – kurz DSGVO – auseinandersetzt. Dahinter verbergen sich die neuen, europaweit gültigen EU-Datenschutzregeln, die natürlichen Personen einen besseren Schutz bei der Speicherung und Verarbeitung personenbezogener Daten bieten sollen. „Die ab dem 25. Mai anzuwendende DSGVO hat es in den letzten Wochen wie kaum eine andere EU-Regel zu ungeahnter Aufmerksamkeit in der Presse- und Medienlandschaft geschafft. Vielfach verursacht dies nach wie vor Unsicherheiten, insbesondere beim Mittelstand.
Wir möchten mit unserem Informationsangebot zu etwas mehr Klarheit beitragen,“ so die Wirtschaftsförderung Kreis Kleve zu den Gründen der Vortrags- und Informationsveranstaltung „Datenschutzgrundverordnung – Was ist jetzt noch zu tun?“ am Donnerstag, den 7. Juni 2018 um 15.00 Uhr in den „Tichelpark Cinemas“ in Kleve. Den Fachvortrag „DSGVO in aller Munde“ hält Rechtsanwältin Frau Dr. Romy Latka von der Kanzlei Strick aus Kleve.

Anmeldungen sind ausschließlich über das Online-Formular im Netz unter www.wfg-kreis-kleve.de im Menüpunkt Veranstaltungen möglich. Aufgrund begrenzter Raumkapazitäten zählt die Reihenfolge der Anmeldungen.