Herbsttipps für Ihren Garten

Die warmen Herbsttage locken die Schädlinge doch noch mal aus ihren Schlupflöchern im Garten. Sie kümmern sich noch kräftig um ihre Vermehrung. Schnecken tummeln sich derzeit noch mal kräftig im Liebesleben. Sie sollten jetzt noch einmal eine komplette Behandlung gegen die Schadinsekten und Kriechtiere vornehmen.
  Sie legen derzeit ihre Eier ab und diese überdauern dann trotz Eis und Schnee den Winter unbeschadet. Streuen Sie Schneckenkorn und spritzen jetzt noch mal bei Läuse- befall die Pflanzen im Garten - vor allem die Kübelpflanzen vor dem Einräumen in ihr Winterquartier. So haben Sie die erste Vorsorge für das nächste Jahr getroffen.

Bitte düngen Sie nun die Pflanzen im Garten nicht mehr! Lassen Sie bitte die Pflanzen ausreifen und in aller Ruhe das Laub abwerfen. Schneiden Sie nun keine Gehölze, Sträucher, Bäume oder Rosen. Auch die Stauden sollten erst alles noch vorhandene Blattgrün aus den Blättern eingezogen haben. Lassen Sie erst den Frost den Pflanzen den Rest an Kraft nehmen. Laub sollten sie nur auf dem Rasen und unter den Rosen entfernen. Sonst ist es ein gern gesehener natürlicher Winterschutz in den Rabatten.

Foto: LVG-WL/Stahl