Ein Haus ein Leben lang - Wohnen im Alter

Unter der Überschrift „Ein Haus ein Leben lang“ greift die Stadt Neukirchen-Vluyn ein Thema auf, mit dem sich vor allem jüngere Menschen nur ungern beschäftigen: Das Alter und die damit sich ändernde Lebenssituation.
Viele Menschen betrachten den Bau oder Kauf des eigenen Hauses – dies meist in einem Alter von 30 bis 40 Jahren – als Altersvorsorge. Dabei vermeiden sie aber den Blick auf die weitere Zukunft. Wer macht sich schon Gedanken, ob der Rollstuhl durch die Haustüre passt, oder ob ein Leben in den „eigenen vier Wänden“ im Alter unbeschwerlich ist?

Die Lebenserwartung in Deutschland steigt, gleichzeitig ist die Geburtenrate so niedrig wie nie. Die Zahl von Seniorinnen und Senioren, die derweil von ihren eigenen Kindern unterstützt werden, wird abnehmen. Noch dazu leben die Kinder oftmals kilometerweit entfernt und können aufgrund ihrer eigenen Lebenssituation nicht kurzfristig helfen. Daher ist es allzu verständlich, dass die Menschen in Umfragen als eines ihrer wichtigsten Ziele eine möglichst lange Unabhängigkeit von anderen angeben.
Die Stadtverwaltung möchte hier zu einem Umdenken anregen. Mit Beiträgen auf der städtischen Internetseite will sie Menschen unterstützen, beim Bau oder Kauf eines Eigenheimes bereits heute den Blick auf ihre persönliche Lebenssituation in einigen Jahrzehnten zu lenken.

Es werden Umbau- und Anpassungsmöglichkeiten anhand von beispielhaften Wohnungen gezeigt, um auch als älterer und vielleicht behinderter Mensch zuhause leben zu können. Die Präsentationen können manche Fragen beantworten. Sie sollen vor allem aber dazu einladen, sich zu informieren.
Auf der Homepage sind zwei Präsentationen hinterlegt. Darin werden die möglichen Umbaumaßnahmen zwischen altengerecht (geeignet für Gehhilfen) und rollstuhlgerecht (geeignet für Rollstuhl) unterschieden.
Die erste Präsentation zeigt in zwei- und dreidimensionalen Zeichnungen wie der Umbau eines Reihenhauses zu einem altengerechten bzw. rollstuhlgerechten Wohnraum aussehen kann. Vorgestellt werden zwei verschiedene Reihenhaustypen. Beim ersten handelt es sich um einen Haustyp, der die üblichen und in der Region oft gebauten Breiten und Tiefen vorweist.
Beim zweiten Reihenhaustyp handelt es sich um ein Einfamilienhaus. Die zweite Präsentation zeigt beispielhaft den Umbau eines Einfamilienhauses zu einem Zweifamilienhaus. Auch hier wird der Umbau in zweidimensionalen und dreidimensionalen Zeichnungen sowie textlich verdeutlicht.

Die Präsentationen sind abrufbar unter
http://www.neukirchen-vluyn.de/planen-bauen-umwelt/bauen/wohnen/