Rosen im Herbst nicht schneiden!

Die zweite Rosenblüte setzt ein. Die Hitze und das Wetter haben die Rosen enorm viel Kraft gekostet. Man sieht es an den aufgehellten Blättern und auch die Blütenfarbe hat sich bei vielen Sorten verändert. Die Rosen brauchen nun noch einmal alle Kraft, um die gebildeten Knospen zur Blüte reifen zu lassen.
Unterstützen Sie die Rosen mit speziellem organischem Rosendünger.…

40 Jahre Zinsbindung: Perfekter Deal für Häuslebauer?

40 Jahre Zinsbindung: Perfekter Deal für Häuslebauer?

Mit einem Darlehen mit bis zu 40 Jahren Zinsfestschreibung buhlt ein Direktversicherer um die Gunst der Häuslebauer. Hält das Angebot, was der Name verspricht? Das Immobilienportal Immowelt.de nennt Vor- und Nachteile - und eine Alternative.
Die "Sorglos-Hypothek" klingt verlockend: Die Assekuranz garantiert für die gesamte Laufzeit des Darlehens von bis zu 40 Jahren einen festen Zinssatz. Dieser liegt aktuell nominal zwischen 3,85 und vier Prozent. Dabei können Bauherren selbst bestimmen, wie schnell sie den Kredit tilgen.…

Rauchmelder können Leben retten - Freitag ist Aktionstag

Rauchmelder können Leben retten - Freitag ist AktionstagAm Freitag, den 13. August 2010 ist bundesweiter Aktionstag für Rauchmelder.…

Fruchtgenuss aus dem eigenen Garten

Fruchtgenuss aus dem eigenen GartenWer kennt ihn nicht den Geschmack von frisch gepflückten Erdbeeren und den herrlichen Duft dieser Frucht. Jetzt im August müssen Sie ein neues Beet mit Erdbeerpflanzen für das kommende Jahr anlegen. Der Boden sollte gut durchlässig und leicht sauer, die Reihen wie ein kleiner Erdwall leicht angehoben sein.
Die Erdbeerpflanzen gut wässern, bevor sie ins Erdreich gesetzt werden. Die Pflanzen im Abstand von 40 x 40 cm setzen, gut andrücken und anschließend auch das gesamte umgebende Erdreich wässern. In trockenen Perioden des Spätsommers bis in den Herbst hinein müssen die Erdbeeren ausreichend mit Wasser versorgt werden.…

Passivhaus: Energieeinsparung macht Aufpreis wett

Passivhaus: Energieeinsparung macht Aufpreis wettBauherren müssen für ein Passivhaus rund fünf bis fünfzehn Prozent tiefer in die Tasche greifen als für ein Gebäude in konventioneller Ausführung. Dafür senkt ein Passivhaus nachhaltig den Energieverbrauch. Das Immobilienportal Immowelt.de erläutert, wie sich der Mehrpreis aufgrund der eingesparten Energiekosten langfristig rechnet.…