Schilddrüsentag am St. Josef Krankenhaus

Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Veränderungen an Haut und Haar, aber auch Gewichtsver­änderungen, damit haben viele Menschen zu kämpfen. Dass diese Symptomatik aber in vielen Fällen mit der Schilddrüse zusammenhängt, das wissen die wenigsten.
Schilddrüsenerkran­kungen zählen zu den häufigsten Krankheiten in Deutschland. Nach einer bundesweiten Stu­die hat jeder dritte Erwachsene eine Schilddrüsenerkrankung, von der er nichts ahnt. In be­sonders schwerwiegenden Fällen können Herzrhythmusstörungen oder sogar Unfruchtbarkeit auftreten.
Die Schilddrüse ist eine wichtige Hormondrüse und hat beim Menschen die Form eines Schmetterlings. Aus Jod und anderen Bausteinen stellt sie bestimmte Hormone her, die die Stoffwechselvorgänge im Körper regeln und im Gleichgewicht halten.
Das St. Josef Krankenhaus informiert in Zusammenarbeit mit der Praxis für Nuklearmedizin die Bevölkerung mit einem 1. Moerser Schilddrüsentag, der am Mittwoch, 9. Juni 2010 in der Zeit von 15:00 – 18:00 Uhr im Veranstaltungsraum des Krankenhauses stattfindet.

Neben der Möglichkeit eines kostenlosen Schilddrüsen-Check-Ups mittels Ultraschalldia­gnostik informieren die Spezialisten der Nuklearmedizin, Allgemeinchirurgie und auch der Inneren Medizin über über das Spektrum der Schilddrüsenerkrankungen und deren Behand­lungsmöglichkeiten, über eventuell notwendige Schilddrüsenoperationen, aber auch über Auswirkungen von Schilddrüsenerkrankkungen auf andere Organsysteme und Körperfunktio­nen.