Ipad nach wenigen Stunden bereits ausverkauft

Schon wenige Stunden nach dem offiziellen Verkaufsstart zeichnet sich ab, dass Apples iPad auch hierzulande ein großer Erfolg werden wird:
In manchen Filialen des größten Apple Premium Resellers mStore war das Gerät bereits am Freitagmorgen vergriffen – neue Lieferungen sorgen dennoch für Versorgung der riesigen Nachfrage. In den USA wurden innerhalb eines Monats mehr als eine Million Geräte verkauft.
Hamburg, 28. Mai 2010 – Der iPad-Hype erreicht Deutschland: Bereits wenige Stunden nach dem offiziellen Verkaufsstart war das revolutionäre Gerät in einigen mStore-Niederlassungen zwischenzeitlich vergriffen.
Allerdings ist eine stetige Nachlieferung gewährleistet, so dass auch Spätentschlosssene am Wochenende und in der kommenden Woche im mStore noch mit einem iPad rechnen können.

Alle bundesweit 17 Niederlassungen des größten deutschen Apple Premium Resellers hatten am Freitag bereits um 8:00 Uhr geöffnet, um den erwarteten großen Andrang zu befriedigen. Es bildeten sich teilweise vor den Stores lange Schlangen an Apple-Fans und Neugierigen, die das iPad erstmals auch hierzulande anfassen, ausprobieren und kaufen wollten.

Da das shopintegrierte Systemhaus seine lokalen Niederlassungen teilweise in Shopping-Centern betreibt, deren Geschäfte regulär erst um 10:00 Uhr öffnen, waren die riesigen Center zunächst ausschließlich von den zahlreichen iPad-Kunden bevölkert, so dass Apple hier zeitweise einen Marktanteil von 100 Prozent für sich beanspruchen könnte …