Reisewochenende: Autoverkehr ebbt ab

Die von Staus und witterungsbedingten Behinderungen geprägten Ferienwochenenden sind erst einmal vorbei. An diesem Samstag und Sonntag wird der Autoverkehr daher eher in vergleichsweise ruhigen Bahnen verlaufen. Der ACE Auto Club Europa erwartet lediglich rund um die Wintersportgebiete in den höheren Lagen der Mittelgebirge und in den Alpenregionen erhöhtes Verkehrsaufkommen. Auf den Autobahnen dürfte der Verkehr hingegen merklich abebben, sagte der Club voraus.
Die voraussichtlich bis zum Wochenende weiter anhaltenden milden Temperaturen machen den Wintersporttouristen vielerorts einen Strich durch die Rechnung. Mit ziemlicher Sicherheit rauschen danach aber die Temperaturen wieder in den Keller.
Mit Schneefällen in den Bergen muss dann immer gerechnet werden. Ohne Winterausrüstung wie Winterreifen, Scheibenfrostschutz, Decke, Getränke und Mobiltelefon sollte niemand unterwegs sein, mahnt daher der ACE und betont: „In Hochgebirgsregionen ist die Mitnahme von Schneeketten unverzichtbar“.

Aufgrund sich ändernder Wetterverhältnisse rät der Club ferner, sich über die Verkehrslage auf den Alpenpässen jeweils aktuell im Internet zu informieren: