• Regionales

  • 1

Ab April geänderte Öffnungszeiten am Wertstoffhof und Kompostplatz

Rees. Mit Beginn des Frühlings werden auch die Öffnungszeiten des Wertstoffhofes am Melatenweg 152 b und des Kompostplatzes an der Bergswicker Straße wieder angepasst. Ab Freitag, 5. April, haben Bürgerinnen und Bürger wieder Gelegenheit, immer freitags von 16 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr ihre Grünabfälle auf dem Kompostplatz an der Bergswicker Straße anzuliefern. Wie bisher werden kein Rasenschnitt und keine Baumwurzeln, sondern nur Baum-, Hecken- und Strauchschnitt angenommen.

In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass für die Anlieferung von Grünabfällen ein Entgelt zu zahlen ist. Für eine PKW-Kofferraumladung werden 3 Euro fällig, für die Anlieferung von maximal 1,5 cbm Grünschnitt mit einem PKW-Anhänger mit maximal einer Achse sind 5 Euro zu entrichten.

Auch für den Wertstoffhof am Melatenweg 152 b gelten ab dem 5. April, die „Sommeröffnungszeiten“. Dort können Reeser Bürgerinnen und Bürger dann jeweils freitags von 15 bis 19 Uhr und samstags zwischen 9 und 13 Uhr ihr Sperrgut abgeben. Auch hier nochmal der Hinweis, dass nur Mengen in haushaltsüblichem Umfang (maximal ca. 3 cbm) angenommen und entsorgt werden. Größere Sperrgutmengen, wie sie etwa bei Haushaltsauflösungen vorkommen, sind vom Bürger selbst auf der Umladeanlage in Moyland oder durch ein von ihm beauftragtes Unternehmen zu entsorgen.

Selbstverständlich ist die Abgabe von Sperrgut nur zu den Öffnungszeiten des Wertstoffhofes möglich. Das Ablagern von Müll oder Sperrgut außerhalb der Öffnungszeiten vor den Toren der Annahmestelle wird mit empfindlichen Geldbußen geahndet.

Welche sperrigen Gegenstände zum Sperrgut gehören, ist im Abfallkalender nachzulesen. Darüber hinaus sind die Informationen über den Kompostplatz und den Wertstoffhof auf der städtischen Internet-Seite www.stadt-rees.de in der Rubrik „Politik, Service & Verwaltung“, Unterpunkt „Ver- und Entsorgung“ / „Abfallentsorgung“ zu finden. Außerdem stehen die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Bauverwaltung und öffentliche Ordnung unter Tel. 02851 / 51-128 für Fragen zur Verfügung.