• Regionales

  • 1

53.280 Wahlbenachrichtigungen werden verteilt - 627 Erstwähler

Dinslaken. Genau 53.280 Namen umfasst das Wählerverzeichnis des Stadtgebiets Dinslaken für die Bundestagswahl am 22. September, diese Mitteilung macht das städtische Wahlbüro nach Ablauf des Stichtags 18. August. Ab der kommenden Woche dürften die 53.280 Wahlberechtigten, darunter 627 Erstwählerinnen und -wähler, per Post ihre Wahlbenachrichtigung erhalten. Erstmals wird die Wahlbenachrichtigung nicht als Postkarte verschickt, sondern in einem besonders gekennzeichneten Briefumschlag. Der Grund: Mittlerweile seien so viele Informationen und gesetzliche Hinweise auf der Wahlbenachrichtigung unterzubringen, dass der Platz auf einer herkömmlichen Postkarte einfach nicht mehr ausreiche. So habe man sich im kommunalen Rechenzentrum für den Niederrhein für eine Lösung entschieden, die bei gleichem Kostenaufwand mehr Lesekomfort und noch zusätzlichen Raum für künftige behördliche Mitteilungen böte, heißt es aus der Rathaus-Pressestelle.