• Regionales

  • 1

Stadtbücherei im Wandel zum Treffpunkt

Wesel. Die Stadtbücherei Wesel kann sich in ihrem Rückblick auf das Jahr 2019 über eine Nutzungssteigerung freuen. Rund 5.000 Besucher mehr als im Vorjahr nutzten die Stadtbücherei zum Lesen, Arbeiten oder als Treffpunkt. Weiterer Anziehungspunkt für viele Besucher war eine der 277 Veranstaltungen, darunter die neuen regelmäßigen Angebote „Kreativ-Treff“ und „Mehrsprachige Vorlesestunden“.

3.410 aktive Büchereinutzer, die mindestens einmal im Jahr etwas ausgeliehen haben, verzeichnete die Stadtbücherei Wesel 2019. Das waren 32 aktive Nutzer mehr als im vergangenen Jahr. Ein Drittel dieser Kunden sind Kinder bis 13 Jahre. In den Blickpunkt gerückt ist die Zielgruppe der Senioren. Ihnen wurde erstmalig ein ermäßigter Bibliotheksausweis angeboten, den über 1.000 aktive Kunden ab 65 Jahren gerne nutzten – und damit 450 mehr als 2018.

Für eine reguläre Jahresgebühr von 20 Euro können Karteninhaber auf rund 77.000 Medien vor Ort und weitere 29.000 elektronische Medien in der Onleihe zugreifen. Das Medienangebot wurde außerdem um „Tonies“ erweitert. Das sind spezielle Hörspielfiguren für Kinder ab drei Jahren, die sich zu Ausleihhits entwickelt haben.

Auch die Onleihe hat mehr Nutzer angelockt – 2019 waren es 19.000 Entleihungen von Kunden der Stadtbücherei, 3.000 mehr als im vergangenen Jahr.
Mit 316.000 ausgeliehenen Medien ist die Zahl der Entleihungen stabil. Die Bereitstellung und Ausleihe von Medien ist eine Aufgabe der Bücherei. Themen wie Sprach- und Leseförderung und die Vermittlung von Medienkompetenz stellen einen immer höheren Anspruch an das Büchereiteam. Mit 65.000 Besuchern im Jahr 2019 steht die Bücherei zunehmend als öffentlicher und sozialer Ort der Stadt im Vordergrund.