• Regionales

  • 1

#Prokidsemmerich – ein Hashtag gegen Langeweile

prokids Emmerich Emmerich. Corona frei = Langeweile? Das muss nicht sein. Viele Kinder verstehen nicht, warum sie im Haus oder Garten bleiben sollen. Die Sonne scheint und es sind Ferien. Nein, es sind leider keine Ferien, sondern Schutzmaßnahmen für die älteren Mitbürger. Für Oma und Opa zum Beispiel. „Da müssen die Eltern schon mal Überzeugungsarbeit leisten“, weiß Gaby Niemeck von pro kids Emmerich, „das ist nicht so leicht. Deswegen habe ich Kontakt zu Kollegen*innen in unserem Netzwerk aufgenommen und sie gebeten Videos bei Facebook einzustellen. Es gibt jede Menge, das man auch zu Hause machen kann. Das regt die Fantasie an.“

Eva Schoofs macht den Anfang. Sie hat eine ganze Liste erstellt mit tollen Dingen, die man zu Hause machen kann. „Corona frei 2020“ nennt sich die Liste und enthält jede Menge tolle Ideen, die einem die Zeit nicht zu lang werden lassen. Noch dazu gibt sie Tipps, die einem helfen sollen, wenn man frustriert ist. Die Liste findet sich bei Facebook und auf der Homepage von pro kids Emmerich (www.prokids-emmerich.de).
Auch andere Einrichtungen machen mit. Zum Beispiel die Caritas, das Evangelische Familienzentrum und das Jugendcafé am Brink. Finden können Eltern alles unter dem Hashtag #prokidsEmmerich Es werden ständig neue Videos gepostet. Jeder ist natürlich auch eingeladen, selbst unter dem Hashtag #prokidsEmmerich Videos zu posten, denn auch Eltern und Kinder haben zu Hause tolle Ideen. Wer nicht filmen mag, schreibt einfach eine Anleitung.

Corona frei = Netzwerkfrei? Weit gefehlt. „pro kids ist ein tolles Netzwerk. Die Kollegen halten auch zusammen, wenn es mal schwierig wird. Alle haben gleich zugesagt, etwas beizusteuern. Das ist toll!“ freut sich Niemeck.