• Regionales

  • 1

Erste Bußgeldverfahren in Dinslaken

Dinslaken. Unter Leitung von Bürgermeister Michael Heidinger trifft sich täglich der Stab für außergewöhnliche Ereignisse. Über folgende Punkte möchte der Stab die Bürgerinnen und Bürger am heutigen Donnerstag, den 26. März, informieren:

Erste Bußgeldverfahren
Die Stadt Dinslaken hat die ersten Bußgeldverfahren wegen Verstößen gegen die Rechtsverordnung zum Schutz vor Corona-Neuinfizierungen eingeleitet. In Dinslaken-Lohberg wurden die Daten von 4 Personen aufgenommen. Sie hatten sich verbotenerweise als Gruppe im Bergpark aufgehalten und damit gegen die Rechtsverordnung des Landes NRW verstoßen. Jeder der 4 Personen droht nun ein Bußgeld in Höhe von 200 Euro.
Der geltende Bußgeldkatalog ist auf der Homepage der Stadt Dinslaken einsehbar. Der Ordnungsbereich der Stadt ist mit 40 Einsatzkräften im Stadtgebiet unterwegs und kontrolliert, dass die aktuelle Rechtsverordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus eingehalten wird.