• Regionales

  • 1

Landfrauen schwärmen für Bienen

: v.l.: Waltraud Krüger, Vorsitzende der Landfrauen im Kreis Wesel, Jutta Kuhles, Präsidentin des Rheinischen Landfrauenverbandes, und Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Landesgartenschau, stehen vor den aus Plastiktüten geformten Blüten, die das Laga-Logo zeigen.Kamp-Lintfort. Jutta Kuhles, Präsidentin des Rheinischen Landfrauenverbandes, unterstützte am ersten Landesgartenschau-Wochenende die Frauen am Stand des Verbandbeitrages. Das Schwerpunktthema des Ausstellungsbeitrages liegt auf dem Insektenschutz. „Wir zeigen hier vor Ort unter anderem, was jeder Einzelne tun kann, um dem Insektensterben entgegenzuwirken“, erklärt Kuhles. Dafür betreuen die Landfrauen aus dem Kreis Wesel jeden Samstag und Sonntag den Stand im Forum Landwirtschaft, den sich die Frauen gemeinsam mit dem Rheinischen Landwirtschaftsverband teilen. „Ich freue mich sehr, dass die Frauen aus dem Kreis uns so tatkräftig unterstützen“, sagt die Präsidentin.

Die Bienen sind den Frauen dabei ein ganz besonderes Anliegen – auch, weil es das Wappentier des Verbandes ist. „Der September steht bei uns ganz unter dem Motto „Landfrauenschwärmerei“. Am 12. September findet ein Aktionstag hier auf der Landesgartenschau statt an dem alle Kreisverbände aus dem Rheinland rund um das Thema Bienen informieren“, so Kuhles. An diesem Tag sollen unter anderem Honigverkostungen stattfinden und Anleitungen für den Bau eines Bienenhotels gegeben werden. Bis zu diesem Aktionstag können Interessierte aber auch schon jetzt ihr Wissen testen und ein Bienenquiz am Stand der Landfrauen absolvieren.

Neben den Bienen haben die Landfrauen aber auch, in wochenlanger Handarbeit und durch Unterstützung aller Landfrauenkreisverbände, aus wiederverwertbaren Plastikgegenständen Blumen an der Spiel- und Sportwiese gestaltet. „Jeder Kreisverband hatte da Gestaltungsfreiheit“, erklärt Waltraud Krüger, Vorsitzende der Landfrauen im Kreis Wesel. „Und diese kreative Blumenwiese passt natürlich auch hervorragend zum Thema Insekten und Bienen im Speziellen.“

Landesgartenschaugeschäftsführer Heinrich Sperling haben es drei dieser Blumen besonders angetan: „Hier haben die Frauen aus Plastiktüten Blüten geformt und unser Logo nachgebaut. Ich finde es toll, dass der Verband hier bei uns die Chance hat, sich zu präsentieren und zu zeigen wie vielseitig er aufgestellt ist.“

Foto: Nina Meise, Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 GmbH