• Regionales

  • 1

St. Sebastianus – Schützenbruderschaft Sonsbeck spendete für Missionsarbeit

Die St. Sebastianus – Schützenbruderschaft Sonsbeck ist nach Ihrer Satzung verpflichtet, aus ihren erzielten Überschüssen Beträge für gemeinnützige Zwecke bereit zu stellen. Daher beschlossen die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung 2009, zum einen Schwester Rita Schiffer für ihre Missionsarbeit in der Dritten Welt und den Klein – Kaliber – Sportschützen Sonsbeck für die Errichtung der neuen Schießhalle jeweils einen Betrag von 1.000,- € zur Verfügung zu stellen.
Nachdem die KK – Schützen nunmehr mit ihrem Bau begonnen haben, erklärte sich zudem der neu gewählte Schützenvorstand gleichfalls bereit, die Schützenbrüder der Bruderschaft zu bitten, beim Bau aktiv zu helfen. Der Aktiveinsatz erfolgte nun am Samstag, 19.06.2010. Dies nahm der Vorstand auch zum Anlass, den Scheck zu überreichen. (s. Foto)

„Die Bruderschaften in Sonsbeck erwarten schließlich, dass sie nach Fertigstellung der Schießhalle diese ebenfalls für ihre schießsportlichen Aktivitäten nutzen können. Und“, so Brudermeister Ralf Weiler, „eine Hand wäscht die andere. Wenn wir den KK – Schützen helfen, werden sie sicher bereit sein, uns auch ihre Schießhalle für unsere Schießsportzwecke benutzen zu lassen.
“ Dies gilt umso mehr, als die bisherigen Schießstände der Sonsbecker Schützenbruderschaften allesamt geschlossen wurden. „Und unsere 1.000,- € Zuwendung kommen sicher auch gut an“, bemerkte Weiler weiter, „weil ja die KK – Schützen einen großen Batzen der Aufwendungen selbst finanzieren müssen.“
Der KK – Vorstand nahm den Scheck und die Mithilfe der Sebastianus - Schützen dankbar an.