• Regionales

  • 1

Mühlenhof-Kiwanis-Benefiz-Golfcup 2010: Teamplay für Kinder in Not

Kalkar/Xanten. Für die einen ist Golf ein „verdorbener Spaziergang“, für die anderen der schönste Sport der Welt. Aber Golf ist auch die ideale Gelegenheit, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden.
Das hat jetzt die zweite Ausgabe des „Mühlenhof-Kiwanis-Benefiz-Golfcup“ gezeigt.
Am vergangenen Sonntag konnten die Initiatoren vom Kiwanis-Club Xanten Niederrhein 72 Golfer auf der Anlage des Golf & Country Club Mühlenhof in Kalkar-Niedermörmter begrüssen.

Bei perfektem Wetter wurde in 2er-Teams um den Wanderpokal gekämpft, der im letzten Jahr zum ersten Mal ausgetragen wurde. „Für den Erfolg des Turniers haben neben den Golfern vor allem aber die zahlreichen Sponsoren gesorgt“, sagt Kiwanis-Präsident Axel Götze-Rohen. Insgesamt haben 42 Unternehmen und Privatpersonen aus der Region haben gezeigt, dass Marketing und soziales Engagement ausgezeichnet zusammenpassen.

Denn die Organisatoren haben ein professionelles Werbepaket geschnürt: durch vielfältige Präsentationsmöglichkeiten im Internet (www.kiwanis-xanten.de (Golfcup) und vor Ort haben die Unternehmen eine interessante Zielgruppe direkt erreichen können. „Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass gutes Marketing wie ein Mosaik ist: viele Steine ergeben ein Bild. Und unser Golfturnier hat ein schönes Bild ergeben“, findet Götze-Rohen. Aber auch viel Geld: durch die Startgebühren, die Spenden und die große Tombola wurde ein Gesamterlös von knapp 6.500 Euro erzielt. (2009 waren es 3.800 Euro).

Kiwanis hilft Kinder am Niederrhein und auf Haiti
Das geld geht je zur Hälfte an zwei Organisationen, die Kindern und Familien in Not helfen. Zum einen an den Verein „Bunter Kreis Duisburg e.V.“ Der Bunte Kreis unterstützt Familien, bei denen der Kindertraum zum Albtraum wurde, weil der Nachwuchs zu früh geboren wurde, chronisch oder schwer krank ist, eine Behinderung droht oder das Kind tatsächlich behindert ist.
„Weil der Bunte Kreis seine so eminent wichtige Arbeit zu 80% aus Spendenmitteln finanzieren muss, wollten wir konkret helfen, aber auch für den Bunten Kreis werben“, erklärt Götze-Rohen. (Infos auf www.bunter-kreis-duisburg.de)

Die andere Hälfte des Turniererlöses geht an den Kiwanis-Club Jérémie auf Haiti. Der Ort auf der Karibikinsel wurde von dem schweren Erdbeben zwar weitestgehend verschont, spürt aber dennoch die dramatischen Folgen. Nach der Naturkatastrophe kamen viele Kinder, die durch das Erdbeben zu Waisen wurden, nach Jérémie.
Der Kiwanis-Club vor Ort sorgt jetzt unter anderem dafür, dass eine neue Kindertagesstätte und eine Schule gebaut werden. „Mit dem Anteil aus dem Golfturnier kann ein erheblicher Teil der Kosten gedeckt werden. Kiwanis hat dabei den großen Vorteil, dass kein Geld in dunklen Kanälen oder in Verwaltungsebenen versickert“, führt Götze-Rohen aus. Zufrieden zeigten sich aber auch die Teilnehmer des Turniers. Neben viel Lob für die Organisation gab es auch schon die ersten Voranmeldungen für den „Mühlenhof-Kiwanis-Benefiz- Golfcup 2011“. (agr)

Bild: Engagierte Unternehmer - die Sponsoren des Mühlenhof-Kiwanis-Benefiz-Golfcup vor der Sponsorentafel. (Foto: Elke Nagelschmitz, Goch)