• Regionales

  • 1

Tausendfüßler" zieht um - Eltern und Betreuungsteam sind für den Umzug zum Kamper Berg im Einsatz

Das Familienzentrum Tausendfüßler an der Moerser Straße ist die größte Kindertageseinrichtung in Kamp-Lintfort. Ende März zieht die KITA in ihre provisorische neue Heimat um – ins Edith-Stein-Haus am Kamper Berg. Diesen Umzug haben jetzt mehr als 30 Eltern und Freunde der KITA bei einer gemeinsamen Wochenendaktion vorbereitet.

85 Kinder im Alter von ein bis sechs Jahren besuchen den Tausendfüßler. In der Zeit von April bis August wird die KITA umfangreich saniert und um Räume erweitert. Das Gebäude erhält eine neue Fassade mit Wärmedämm-Verbundsystem und neue Fenster. Ein Mehrzweckraum und zwei Nebenräume werden für die U3-Betreuung angebaut. Auch im Inneren wird die KITA komplett neu gestaltet. Eine neue Farbgestaltung für die Fassade und die Räume werden der KITA ein neues "Gesicht" geben.

Die Kosten der Baumaßnahme betragen ca. 1 Mio €. Finanziert werden diese Kosten im Wesentlichen aus Mitteln des Bundes (Konjunkturpaket) und Landesmitteln für den Ausbau der Betreuung von Kindern unter drei Jahren. Die Planungen sehen vor, dass Kinder und das Betreuungsteam ab September wieder in den Tausendfüßler einziehen können.
Die gesamte KITA muss wegen der umfangreichen Baumaßnahme umziehen. Das Edith-Stein-Haus am Kamper Berg wurde als Ausweichquartier ausgewählt. Eltern und das Betreuungsteam haben jetzt an einem großen Aktionstag die Einrichtung ins Edith-Stein-Haus transportiert. Der Aussenbereich wurde gesäubert und so hergerichtet, dass er von den Kindern gefahrlos "entdeckt" werden kann.

KITA-Leitung und Jugendamt haben sich dabei über die große Beteiligung der Eltern und das Engagement bei den Arbeiten gefreut. Wenn die Baumaßnahme planmäßig verläuft, kann der Tausendfüßler Ende August wieder in das neu gestaltete Gebäude einziehen.

Eine Bitte an die Verkehrsteilnehmer am Kamper Berg:
Die Kinder werden in Begleitung teilweise mit dem Bus zum Edith-Stein-Haus fahren und müssen dann die Rheinberger Straße auf dem Kamper Berg überqueren. Um die Sicherheit für die Kinder zu erhöhen, werden an der Straße über den Kamper Berg die Richtgeschwindigkeit auf 30 km/h reduziert und eine Querungshilfe eingerichtet. Die Verkehrsteilnehmer werden gebeten, in diesem Bereich besonders rücksichtsvoll zu fahren.

 

Bild: Stadt Ka-Li