• Regionales

  • 1

Das Narrenschiff geht um in Straelen

Mit Prinzessin Birgit I. (Schröders) ist erstmalig eine Frau bei der Großen Karnevalsgesellschaft "Narrenschiff" zum Narrenoberhaupt in der Blumenstadt gekürt worden. Ihr steht mit den Gardisten Reinhard Heussen, Ralf van Stiphoudt (Kommandeur), Johannes Heussen, Wolfgang Aengenvoort, Frank Pooth, Jürgen Middel, Rainer Nellessen, Friedhelm Zilmans, Andreas Beyß, Norbert Leurs, Willi Püllen, Werner Brüx und Theo van den Bongard (Prinzessinführer) eine stramme Männergarde zur Seite.

Seit der Prinzenproklamation haben sie in ihren schmucken Uniformen bereits mehrere Auftritte absolviert. Höhepunkt in der zweijährigen Amtszeit wird aber zweifellos der große Karnevalszug, der am Sonntag, 07.Februar, ab 12 Uhr durch die Blumenstadt ziehen wird.

Zahlreiche Nachbarschaften, Vereine, Clubs und Musikkapellen, auch aus dem benachbarten Holland, haben sich angemeldet. Mit über 100 Zugnummern startet der närrische Lindwurm unter dem Motto "Im 11 x 11ten Jahr, ist jeder Jeck ein Superstar" Punkt 12 Uhr auf der Marienstrasse. Mehrere 10000 Besucher werden dann wieder am Straßenrand dem bunten Treiben zuschauen und mitmachen. Auf jeden Fall sollten sich die vielen Besucher mit Tüten ausstaffieren. Bei der Sammelbestellung für das Wurfmaterial wurde nämlich wahrlich nicht gekleckert sondern geklotzt. Die Wirtschaftskrise scheint einen Bogen um das beliebte Straelener Karnevalsbrauchtum gemacht zu haben.

Kein Alkohol an Kinder und Jugendliche:
Die Große Karnevalsgesellschaft "Narrenschiff" appeliert an alle, keinen Alkohol an Minderjährige zu verkaufen bzw. auszugeben. Es werden scharfe Kontrollen einschließlich "Rucksackkontrollen" von Polizei und Ordnungsamt durchgeführt. Die Teilnehmer und Besucher werden gebeten, den anfallenden Müll selbst fachgerecht zu entsorgen, insbesondere keine Flaschen, Gläser, kleine Fläschchen etc. auf Gehweg oder Fahrbahn zu werfen.

Der Zug stellt sich ab 10:00 Uhr auf in der Marienstraße/Römerstraße in umgekehrter Reihenfolge. Bis 12:00 Uhr müssen sich alle teilnehmenden Wagen und Fußgruppen bei der Zugleitung Marienstraße 28 (Gellen) registriert haben.

Beginn:
Um 12:00 Uhr setzt sich Startnummer 1 (Zugleitung) auf der Marienstraße in Bewegung. Zunächst zieht der Zug an den höheren Startnummern vorbei in Richtung Römerstraße/Venloer Straße. Die jeweils höheren Startnummern schließen sich dann dem Zug an. So kann jeder Zugteilnehmer auch die weiteren Teilnehmer anschauen. Auf der Venloer Straße reihen sich dann gegen 13 Uhr die Gesellschaftswagen zum rund 4-stündigen Umzug ein.

Toilettenwagen stehen während des Zuges an folgenden Standorten zur Benutzung bereit:
Wasserturm (Marienstraße); Sportplatz (Römerstraße); Haydnstraße/Venloer Straße; Venloer Straße (Höhe Hausnummer 67); Klosterplatz, Wallmarkt (de Cabanes-Straße) und am Kirchplatz.

Zugweg:
Marienstraße - Römerstraße -Venloer-Straße - Johann-Giesberts Platz - Westwall - Mühlentor - Nordwall - Gelderner-Straße - Markt - Kuhstraße - Kuhtor - Rathausstraße - Gartenstraße - Annastraße - Beethovenstraße - Haydnstraße - St.-Anno-Straße - Roelpad - Tulpenstraße - Venloer Straße - Johann-Giesberts-Platz - Westwall - Klosterstraße - Kuhstraße - Rathausstraße (Zugauflösung gegen ca. 17 Uhr).

 

 

Bild: Omron2003 www.pixelio.de