• Regionales

  • 1

Sondermedaille zu Anraths 1000. Geburtstag vorgestellt - Silhouette in Silber und Gold

Auch numismatisch wird der 1000. Geburtstag Anraths in diesem Jahr gewürdigt: Gestern wurde Willichs Bürgermeister Josef Heyes im Schloss eine Sonderprägung in Feinsilber und Feingold vorgestellt, die von der Sparkasse Krefeld und der Willicher Volksbank vertrieben wird.
Auf der einen Seite ist das historische Siegel der Gemeinde Anrath zu erkennen, auf der anderen das zum Jubiläum entworfene Anrather Silhouetten-Logo.


Die Edelmetallprägung (unsere Bilder) hat einen Durchmesser von 30 mm und ist 8,5 Gramm schwer. Sie ist in der höchsten internationalen Qualitätsstufe „proof“ mattes Relief auf Spiegelglanzhintergrund ausgeprägt.
Die Medaille kostet in Feinsilber 29,90 €, verpackt in einem blauen Schmucketui mit Zertifikat. Als Besonderheit gibt es diese Prägung auch in Feingold 999.9 in der Größe 20 mm Durchmesser mit einem Gewicht von 3,5 Gramm, diese Goldmedaillen (199 Euro, limitiert auf 150 Stück) sind allerdings nur auf Anfrage und Bestellung erhältlich.

Realisiert hat die Münze die in Bochum ansässige Firma „Euromint“, die sich auf die Herstellung Europäischer Münzen und Medaillen spezialisiert hat. Zu haben sind die Medaillen bei der Sparkasse Krefeld (Geschäftsstellen Anrath, Willich, Schiefbahn und Neersen) sowie bei der Volksbank Mönchengladbach.

 

Bildquelle: Stadt Willich