• Regionales

  • 1

4. Ranzentag beim VfL 08 Repelen war wieder sehr erfolgreich

Es ist sicherlich einmalig im Kreis Wesel, dass ein Sportverein wie der VfL Repelen solch eine interessante und informative Veranstaltung, wie sie in diesem Jahr am 9. Januar 2010 schon zum vierten Mal stattfand, mit verschiedenen anderen Firmen, Einrichtungen und Institutionen erfolgreich anbietet. Dabei steht im Mittelpunkt, dass die Kinder sich aktiv an den Infoständen und insbesondere an den Sportaktivitäten des VfL Repelen beteiligen können. Wie schon im Vorjahr fand der Ranzentag komplett in der Turnhalle Stormstrasse in Repelen statt. Trotz des starken Schneefalls herrschte ein großer Andrang. Der Vormittag war dabei stärker besucht als der Nachmittag.


Im Vordergrund stand dabei die kostenlose Beratung zu Fragen der Einschulung.
Neben den Schulranzen wurde wieder ein umfangreiches und informatives Programm zusammengestellt. Fehlen durften natürlich nicht die aktuellen Schulranzen von der Firma Haßhoff, die mit Fouad und Nahed Kharat sowie Gabriele Scholz vertreten waren. Sie hatten wieder nagelneue Ranzen dabei zu einem fairen Preis.
Die Freiwillige Feuerwehr Repelen unter der Führung von Achim Sörgel bot wieder die Besichtigung des Feuerwehrautos an und stand für Fragen zur Verfügung. Der Brandschutzbeauftragte der Stadt Moers Heinz Steinkamp informierte die Kinder über Brandschutzaufklärung und gab das Buch der Feuerwehr Moers über Brandschutzerziehung den Kindern mit.
Die Kreisverkehrswacht mit Rüdiger Kehl hatte wieder ein umfangreiches und sehr interessantes Info-Material zum Mitnehmen ausgelegt (Der sichere Schulweg). Besonders begehrt waren die Reflektoren. Aber auch die Info-Hefte für die Eltern und Kidis, wie z. B. „Schritt für Schritt, wie Sie Ihr Kind fit machen für den Straßenverkehr“, „Wir kommen zur Schule“, „Verkehrsfibel Käpt´n Blaubär“ und nicht zu vergessen der Rad-Ratgeber. Der Stand war am frühen Nachmittag leergefegt.

Wie immer mit dabei die Firma Optik & Akustik Wiesner & der Brillenmacher Brillen & Contactlinsen, Andreas Wiesner und Silvia Werft, mit kostenlosem Hör- und Sehtest und Luftballons sowie interessanten TOP-Angeboten zum Ranzentag.
Besonders interessant war der Stand der Markt-Apotheke mit Joachim Wiegmann, Elena Aru und Petra Büsse, wo die Kinder auf einer alten Waage Pfefferminztee selbst wiegen konnten. Und passend für den Sport gab es noch einen kleinen Minifußball. Dazu gab es noch eine rote oder blaue Mütze nach dem Motto „Keine Angst vor Husten und Erkältung“. Haarmoden Manderfeld & Tigler mit Simone Manderfeld, Marie op de Laak und Steffie Frank hatten eine Überraschung parat: Kostenloser Haarschnitt für die Kinder. Na klar war dieser Stand neben den Ranzen sehr gut besucht.

Die Pfarrcaritas St. Martinus der kath. Pfarrgemeinde Repelen mit Ben op de Laak und Franz Pieper bot Kindern die Möglichkeit, eine Perlenkette selbst zusammenstellen.
Und mittendrin die Berlitz Sprachschule mit Ivonne Affhüpper , Nerys Jones und Kleytan Tatana mit Tingo, dem neuen Sprachenwunder. Die Kinder konnten in kleinen Gruppen mit Tingo und den beiden Sprachtrainern „Das spielerische Spracherlebnis“ kennenlernen. Vom Kita Pusenhof waren Eva Schoner-Löthar, Gerlinde Porn und Yeter Yilmaz dabei, um die Kinder mit interessanten Spielen zu unterhalten. Die Polizei, Bezirk Repelen, mit Hermann Schülling und Michael Goralczyk stand den Eltern für Fragen zur Verfügung.
Auf Frau Thevis-Gaidt und ihrem Thema „Lernen braucht Bewegung“ mussten wir leider aus verkehrstechnischen Gründen (starker Schneefall in Witten, Tief „Daisy“) verzichten. Die Jugendabteilungen des VfL Repelen Leichtathletik war mit Christa Schinke, Maria und Gerd Albl, Gisela und Maike Bredehorn, und Turnen war mit Sigrid Langer und Andrea Hagel vertreten. Die Mini-Kinder-Olympiade hatte guten Zuspruch. Als Belohnung gab es eine Urkunde. Darüber haben sich die Kinder sehr gefreut. Außerdem interessierten sich die Kinder und Eltern für konkrete Sportangebote und unseren Sport Report.

Wir möchten zeigen, dass Kinder bei uns im Vordergrund stehen und sich vor der Einschulung nicht fürchten müssen.
  Für das leibliche Wohl mit Kaffee, Kuchen Grillen und Punsch zum kleinen Preis waren Sabine Sukale, Bettina und Georg Gaidt zuständig. Für den Auf- und Abbau war wieder das Team um Rudolf Apostel verantwortlich.
Fazit von Georg Gaidt, Organisationsleiter vom VfL: „Wir hatten wieder im Vormittagsbereich starken Andrang. Bedanken möchte ich mich bei allen Beteiligten, Firmen, Institutionen und Helfern und natürlich beim VfL Repelen mit seinen vielen Trainern und Helfern. Ein besonderer Dank gilt unserem Bewirtungsteam, das selbst noch nach dem Aufbau am Freitagabend frischen Kuchen backte.“

Und Georg Gaidt weiter: „Der 5. Ranzentag ist schon in Arbeit. Voraussichtlich werden wir auch für die Mütter und Väter etwas zum Thema „Gesundheit“ anbieten.“

 

 

Fotos: VfL 08 Repelen