• Regionales

  • 1

Nächste Woche ist Grünkohlwoche in Kevelaer

Mit dem Beginn der kalten Jahreszeit und dem ersten Frost steigt auch die Lust auch deftige Hausmannskost und Eintöpfe. Kreisweit werden in der Zeit vom 22. bis 29. November 2009 zahlreiche Gastronomen im Rahmen der Grünkohl-Woche der Wirtschaftsförderung Kreis Kleve ihren Ideenreichtum mit einer speziellen Grünkohl-Karte unter Beweis stellen.

Der Verkehrsverein Kevelaer und Umgebung e.V. freut sich, dass sich sieben Kevelaerer Gastronomen sowie der Rheinische Bauernmarkt Winnekendonk an dieser Premiere beteiligen. Nun ist Kreativität gefragt, um die dunkle Jahreszeit zum kulinarischen Hochgenuss werden zu lassen. Schon stehen die ersten Planungen für Betriebsfeste und Weihnachtsfeiern, Jubiläen und Familienfeste an. Da wird die Grünkohl-Woche im Kreis Kleve zum guten Ratgeber und Ideenlieferant für kommende Veranstaltungen.

Grünkohl in seiner ganzen Vielfalt
„Wir freuen uns, dass so viele Verkehrsvereins-Mitglieder diese kreisweite Aktion unterstützen,“ so Ruth Keuken, Geschäftsführerin des Verkehrsvereins Kevelaer und Umgebung e.V.. So bietet das Restaurant „Alt Derp“ mit seinem Grünkohl-Früh- oder Dämmerschoppen verschiedene Fleischspezialitäten und nach dem Essen einen Moosbur-Korn an.
Buchen können dieses Angebot Gruppen ab fünf Personen. Der Rheinische Bauernmarkt Winnekendonk verkauft am Freitag, 27. November, von 14.00 bis 17.00 Uhr frisch geernteten Grünkohl. Kostenlos erhält jeder interessierte Besucher hierzu ein Rezeptheft mit Ideenvorschlägen. Das Café Schwätzchen in Kervenheim stellt sich seinen Gästen mit hausgemachtem Grünkohl-Eintopf mit Mettwurst vor und wird im Rahmen der Grünkohl-Woche seine Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

Die Hotelgemeinschaft Goldener Apfel wird gleich mit zwei Häusern vertreten sein. So hat der Gast im „Goldenen Apfel“ die Wahl zwischen Grünkohl mit Kassler, Pinkel oder Panhas. Im „Goldenen Schlüssel“ stehen zum Grünkohl Flöns und Spanferkelbraten auf der Speisekarte. Der Goldene Schwan lockt seine Gäste mit gebratenem Zander zum typisch niederrheinischen Gemüse oder mit Grünkohleintopf mit Graupen.
Das Kevelaerer Kaffeehaus bietet seinen Gästen neben leckerer Grünkohl-Speck-Quiche auch Grünkohl „untereinander“ mit Specksauce an und das Sporthotel „Schravelsche Heide“ schwört auf Grünkohl mit Kasselerbraten oder mit Gänsekeule.

Gaumenfreuden machen Appetit
Sicherlich wird dieses kulinarische Erlebnis für die Kevelaerer und Kevelaer-Freunde ein jahreszeitlicher Hochgenuss werden. „Unsere teilnehmenden Mitglieder freuen sich, ihre Gäste in der Woche vom 22. bis 29. November mit einem besonderen Speisenangebot zu verwöhnen“, so Andrea Hoenselaer vom Verkehrsverein Kevelaer.

 

 

Bild: Wilfried Wittkowsky