• Regionales

  • 1

Bewährungsstrafe für Eltern aus Xanten nach Kinder-Martyrium - Kinderhilfe: "Justizskandal"

Mehr als zwei Jahre lang haben Eltern ihre kleinen Zwillinge (5) in Xanten immer wieder gefesselt und eingesperrt. Wegen Verletzung der Fürsorgepflicht und Freiheitsberaubung verurteilte das Landgericht Kleve die Eltern nach nur wenigen Stunden Verhandlung zu eineinhalb Jahren Haft auf Bewährung.

Eine Misshandlung der Kinder sah das Gericht als nicht erwiesen an.
Die Deutsche Kinderhilfe sprach nach dem Urteils von einem "Justizskandal". Hier zeige sich, "dass Kinder bei vielen Gerichten immer noch nur Opfer zweiter Klasse sind.“

Der 39-Jährige Vater legte ein Teilgeständnis ab. Er habe sich mehr um den Hund als um seine Kinder gekümmert. Die Mutter (36) stritt dagegen alles ab. Das Leiden der kleinen Mädchen kam ans Licht, als der Vater mit einer seiner Töchter bei einem Arzt vorstellig wurde.
Die ganze Meldung lesen Sie hier:

 

 

Bild. Michael Sander