• Regionales

  • 1

Birten hat einen neuen Kinderschützenkönig

Das vorbestellte gute Wetter kam am 01. Mai und damit stand einem gelungenen Kinderschützenfest des Bürgerschützenvereins in Birten nichts mehr im Wege. Nach dem Marsch von der Kirche zum Schützenhaus fing das Kinderpreisschießen pünktlich mit dem Ehrenschuss des scheidenden Königs, Simon Zurek, an.
Für die Kinder gab es daneben viele Spielmöglichkeiten wie Hüpfburg, Fußball-Billard, heißer Draht und vieles mehr. Zudem konnten sich die Kinder schminken lassen und in einen Sandberg nach Süßigkeiten buddeln.

Das Preis- und Königschießen der Kinder dauerte mit 22 Teilnehmern dann 4 Stunden, bis dann am Ende Johannes Lindemann mit dem 293. Schuss dem Vogel endgültig den Gar aus machte. Zur Königin wählte Johannes Lindemann Greta Engels. Die weiteren Preisträger sind 1. Preis: Simon Zurek, 2. Preis: Melissa Stolpmann, 3. Preis: Mathis Engels, 4. Preis: Stella-Marie Senk, 5. Preis: Greta Engels, 6. Preis: Jordi Senk. Neben einer Urkunde erhielten vom 1. Vorsitzenden, Stefan Decken, die Preisträger Sachpreise und Pokale.

Nach dem Königsschuss erfolgte eine Parade zu Ehren des neuen Kinderschützenkönigs-paares vor dem Schützenhaus.
Danach hatten dann die beiden Schützenvereine und der Tambourkorps die Möglichkeit am Preisschießen des Bürgerschützenvereins Birten teil zu nehmen. Hierbei trafen folgende Schützen: 1. Preis: Raphael Angenendt (Tambourkorps), 2. Preis: Georg Angenendt (Bruderschaft), 3. Preis: Michael Kober (Bruderschaft), 4. Preis: Ronja Leyendecker (Bürgerschützenverein), 5. Preis: Gudrun Fischer (Bruderschaft), 6. Preis: Martina Greeven (Bruderschaft), 7. Preis: Caroline Rüttermann (Tambourkorps), 8. Preis: Stefan Decken (Bürgerschützenverein).

Die Preisverleihung erfolgte direkt im Anschluss. Während der Veranstaltung sorgte der Tambourkorps für musikalische Begleitung. Daneben war aber auch ein Höhepunkt der Auftritt der Nachwuchsband „Gute Frage“, die mit ihrem tollen Auftritt viel Stimmung brachte und viel Applaus bekam. Das Kinderschützenfest klang dann am Abend mit guter Stimmung aus. Insgesamt war es ein rundum gelungenes und gut besuchtes Fest, wozu auch die vielen Helfer bei getragen haben. So wurde von den Frauen ein riesiges Kuchenbuffet gebacken, dass am Ende restlos leergefegt war, die Offiziere sorgten für eine gute Bewirtung und besonders erwähnenswert ist noch die Betreuung der Armbrust durch die beiden unermüdlichen und erfahrenen Schießmeister Christian Kozur und Heiner Engeln. Der Bürgerschützenverein bedankt sich bei allen, die sich engagiert haben.

2015-05-04