• Regionales

  • 1

Ämterübergabe beim Rotary Club Xanten

 Ämterübergabe beim Rotary-Club Xanten: Heinrich van de Sand (Präsident 2014/15), Dr. Anja Rohen (Präsidentin 2015/16) Xanten. Weltweit sind etwa 1,2 Millionen Menschen mit der Idee des „selbstlosen Dienens“ in einem weltumspannenden Netzwerk von fast 34.000 Rotary Clubs organisiert. Ein Jahr dauert die Präsidentschaft in einem solchen Serviceclub, dann wird die Aufgabe weitergegeben an ein anderes Mitglied. Neue Präsidentin des 2003 gegründeten Rotary Club Xanten ist jetzt die Umweltberaterin Dr. Anja Rohen.

„Wir konnten im vergangenen Jahr viel erreichen“; so der scheidende Präsident Heinrich van de Sand bei der Familienfeier des Clubs zur Ämterübergabe. Viele Projekte laufen über Jahre, so die Unterstützung von Hilfsorganisationen in Benin und Jamaica sowie die internationale Rotary- Initiative „End Polio Now“. Andere Hilfen, wie die für Erdbebenopfer in Nepal oder für die Asylarbeit in Xanten, wurden unmittelbar realisiert. Auch konnte auf lokaler Ebene geholfen werden, so erhielten die Gesamtschule Xanten-Sonsbeck, das Städtische Stiftsgymnasium sowie die Dom-Musikschule Spenden für neue Instrumente.

Wichtig waren den Xantener Rotariern auch die Förderung des Kinder- und Jugendhospizdienstes der Malteser Xanten-Sonsbeck, der Rettungshundestaffel Wesel und des Sportvereins Vynen-Marienbaum. Die Jugendarbeit stand wie immer im Mittelpunkt. Zu den vielen weiteren Aktionen des Clubs gehörte das Internationale Jugendcamp, das im vergangenen Sommer gemeinsam mit anderen niederrheinischen Rotary Clubs veranstaltet wurde. Im weltweiten Rotary-Jugendaustausch war der Club ebenfalls wieder aktiv. Emilio Saráchaga kehrte in der letzten Woche zurück nach Mexiko, nach ebenfalls einem Jahr Austausch kam kurz darauf aus Brasilien der Xantener Niels Trost wieder nach Hause. Dr. Anja Rohen will den Schwerpunkt ihrer Präsidentschaft auf Nachhaltigkeit im Umweltschutz setzen. Dazu wird es im Xantener Club viele Vorträge und Exkursionen geben.

Aber auch die erfolgreichen öffentlichen Veranstaltungen, wie das Sommerfest des RC Xanten im Xantener Hafen und „Frau Höpker bittet zum Gesang“, werden wieder stattfinden. Der Club wird sich in diesem Jahr erneut mit einem eigenen Stand am Herbstmarkt beteiligen und bei „Meet the Professionals“ Schülern des Gymnasiums die Gelegenheit zur Berufsinformation aus erster Hand geben. Die Freundschaft untereinander ist den Mitgliedern des Xantener Clubs von Anfang an besonders wichtig gewesen. „Denn Rotary bedeutet vor allem“, so Dr. Rohen, „die Freude am gemeinsamen Helfen“.