• Regionales

  • 1

Neukirchen-Vluyn wird Fairtrade-Stadt

Neukirchen-Vluyn. Die Bewerbung um den Titel „Fairtrade-Stadt“, die durch die Mitwirkung unterschiedlichster Akteure unterstützt wurde, ist erfolgreich gewesen. Am Sonntag, 23. August 2015 soll im Rahmen der Jubiläumsveranstaltung „Tag der Vereine“ des Sport- und Freizeitpark Klingerhuf, Wilhelm-Reuter-Allee 1, die Auszeichnung erfolgen. Hierzu begrüßt Bürgermeister Harald Lenßen Herrn Alexander Bornat, der als Vertreter von Fairtrade Deutschland nach Neukirchen-Vluyn kommen wird.

Den musikalischen Rahmen werden Kinder der evangelischen KiTa Vluyn mit selbst verfassten Liedern zum Thema FAIR gestalten. Außerdem werden anlässlich der Auszeichnung Malaikas Laden des CVJM Neukirchen und die Eine Welt Gruppe der katholischen Kirchengemeinde St. Quirinus Neukirchen-Vluyn mit einer Saftbar präsent sein, an der fair gehandelte Säfte probiert werden können. Der Erlös des Saftverkaufs soll den Eine Welt Projekten der bei-den Gruppen zu Gute kommen.

Ausgangspunkt für die Bewerbung und Beteiligung der Stadt an der Kampagne des Vereins TransFair war der Ratsbeschluss 2012. Es waren verschiedene Kriterien zu erfüllen, um hierdurch in Neukirchen-Vluyn für den Fairen Handel zu werben.
Die Fäden der Kampagne halten die Mitglieder des Agendabeirates und die Agenda-Projektgruppe „anders besser Leben“ zusammen.